Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Taylor Lautner
Taylor Lautner
© BANG Showbiz

Taylor Lautner als schwul geoutet

Auf gefälschtem "People"-Cover

Über die Festtage tauchte plötzlich ein auf Januar datiertes Cover von People im Internet auf, das versprach, der "Twilight"-Star würde sich exklusiv für das Promi-Magazin als schwul outen

Fragwürdiger Weihnachtsstreich: Über die Festtage tauchte plötzlich ein auf den 7. Januar datiertes Cover von People im Internet auf, das versprach, "Twilight"-Star Taylor Lautner würde sich für das Promi-Magazin exklusiv als schwul outen. Unter seinem Foto stand: "Der Gerüchte überdrüssig, spricht der "Twilight"-Star über seine Entcheidung, endlich sein Coming Out zu haben: 'Ich bin freier und glücklicher denn je'". Gestern gab People mit einem offiziellen Statement seiner Sprecherin Julie Farin kund, dass es sich dabei um eine Fälschung handele: "Das betreffende Cover ist 100 Prozent Fake. Es begann als lächerlicher Witz bei Twitter, der sich wie ein Virus verbreitete."
Das Cover zirkulierte durch sämtliche Social Media-Einrichtungen und zog sogar bereits Gratulationen nach sich - so twitterte
der Def Jam-Gründer Russell Simmons am Montag, er sei "stolz" auf die "Tapferkeit" und den "Mut" des Schauspielers. Bis ihm bewusst wurde, dass er einer Fälschung aufgesessen ist: "Enttäuscht, dass die Leute Witze darüber machen, wenn jemand mit seiner Sexualität rauskommt. Lasst Taylor Lautner sein, wer auch immer er sein will."
Wer hinter der Sache steckt, ist nicht bekannt. Die Gerüchte kursierten allerdings bereits seit längerem, was Lautner dazu bewegte, im Oktober diesen Jahres gegenüber GQ Australia klarzustellen, dass er heterosexuell sei. Seine Pressesprecher wollen sich bisher nicht zu dem Vorfall äußern.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.