VG-Wort

oder

Und wieder ein paar Skandale?

Madonna, ein Inzest und Majestätsbeleidigung

Es ist schon ein wahres Kunststück, wie sich diese Frau in den Schlagzeilen hält

Vielleicht scheint sich Madonna zu denken, daß sie mit neuen Platten sicherlich keine neuen Fans mehr hinter dem Ofen hervorlocken wird. Anfang dieser Woche geisterten beispielsweise Kontroversen über ihr jüngstes Video durch die Medien. Im Clip zu "Substitute for Love" soll sie sich auf ungehörige Art dem Mythos und Schicksal von Prinzessin Diana bedient haben. Doch nichts ist besser fürs Geschäft als ein Skandal im Vorfeld einer Single-Veröffentlichung. Und auch das Treiben von Madonna im Filmgeschäft weiß diese Maxime bestens zu nutzen. Die Firma der Pop-Ikone hat sich nämlich die Rechte an dem noch unveröffentlichten Roman "Billy Dead" von Lisa Reardon gesichert und steuert damit auf einen erneuten Medienzirkus zu. "Billy Dead" ist die unkonventionelle Geschichte einer Liebe zwischen zwei Geschwistern. Wenn das kein Skandal ist?


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.