VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Robert Pattinson
Robert Pattinson
© BANG Showbiz

Robert Pattinson wundert sich über "Twilight"-Fans

"Manchmal frage ich mich, was diese Leute sonst so den ganzen Tag machen"

Pattinson kann mit der Besessenheit der "Twilight"-Fans nichts anfangen

Robert Pattinson wundert sich in einem sehr offenen Gespräch mit dem Interview-Magazin über die Besessenheit der "Twilight"-Fans - gerade auch die Älteren: "Das wirklich Merkwürdige an dieser Twilight-Zielgruppe ist eigentlich, dass es sich dabei nicht wirklich um Teenager handelt. Sie sind überwiegend älter. Twilight besitzt eine eigene Art Parallelwelt, eine eigene Fankultur, die sich seit Tag eins im Netz formiert. Und das auf eine intensive Art und Weise, die es zuvor nicht gab. Manchmal frage ich mich, was diese Heerscharen von Leuten sonst so den ganzen Tag machen. Die sitzen vor ihren Rechnern und kommentieren alles, was auch nur entfernt mit Twilight zu tun hat."
Seine extremen Fans machen ihm außerdem ein wenig Angst: "Plötzlich traf ich überall nur noch auf die Menschen, die dachten, sie würden mich kennen. Die schauen ein Bild von mir an und denken wirklich, sie hätten ein besondere Beziehung, eine Freundschaft, eine Liebesaffäre mit mir - mit jemandem, den sie nie in ihrem Leben getroffen haben. Das ist schon verrückt. Und in manchen Momenten beängstigend und richtig gruselig."
Schon im letzten Jahr äußerte sich Pattinson sich weit weniger als enthusiastisch über die Teenieromanzen und seine Rolle darin: Dem spanischen Magazin Telemara verriet er, dass er sich darauf freue, den süßlichen Mainstreamsektor hinter sich zu lassen. Auch ließ er durchblicken, ziemlich alternativlos gewesen zu sein, als er damals die Rolle des überperfekten Vampirjünglings annahm: "Ich wusste nicht mehr weiter, ich nahm einen Job nach dem anderen an, ohne jegliche Folgerichtigkeit. Jobs für 30 Dollar am Tag. Als man mir 'Twilight' anbot, hatte ich keine Wahl. (...) "Ich habe nie etwas bewiesen [in Sachen Talent]. Ich habe mich nie von der Hysterie, die mich umgibt, zum Narren halten lassen. Es ist der Charakter, den ich spiele, Edward Cullen, der romantische Vampir. Nebenbei - bevor der Film überhaupt gedreht wurde, schrien die Mädchen bereits bei Lesungen von Stephenie Meyer."


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.