Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Guy Pearce spielt Johnny Depps Bruder

Im Gangster-Biopic "Black Mass"

Guy Pearce (Memento, Iron Man 3) schließt sich dem Krimidrama "Black Mass" an, in welchem Johnny Depp und Joel Edgerton die Hauptrollen spielen.
Der Film dreht sich um den legendären Bostoner Gangsterboss Joseph "Whitey" Bulger. Schon als Teenager schloss er sich einer irischen Gang, den "Shamrocks", an und wurde mit 14 Jahren erstmals wegen Diebstahl verhaftet. 1959 landete er für verschiedene Banküberfälle im Hochsicherheitsgefängnis Alcatraz. Nach seiner Entlassung ließ er sich als FBI-Informant rekrutieren - was er mit Hilfe von John Conolly, einem abtrünnigen FBI-Agenten, den er seit Kindertagen kannte, zur Etablierung seiner Position in der Mafiagruppe Winter Hill Gang ausnutzte. In den 90ern warnte ihn ein FBI-Agent vor Ermittlungen: Man warf ihm 21 Morde, Erpressung, Geldwäsche und Drogenhandel vor. Kurze Zeit später verließ er mit seiner Freundin Catherine Greig die USA und war danach sechszehn Jahre auf der Liste der zehn meistgesuchten Flüchtigen des FBI, das zwei Millionen US-Dollar auf seinen Kopf aussetzte. Im Juni 2011 wurde er gefasst.
Depp stellt Whitey dar, Edgerton soll Conolly spielen und Pearce tritt als einer von Whiteys Brüdern auf. Der Film beruht auf dem Buch "Black Mass: The True Story of an Unholy Alliance Between the FBI and the Irish Mob" von Dick Lehr und Gerald O'Neill, zwei ehemaligen Reportern beim Boston Globe. Der Newcomer Mark Mallouk adaptierte den Stoff, Barry Levinson wird den Film inszenieren. Die Dreharbeiten sollen im Mai starten.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.