Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
John C. Reilly
John C. Reilly
© BANG Showbiz

"Ralph reichts" noch lange nicht

John C. Reilly bestätigt Fortsetzung

(08.04.2014) Zeichentrickfilm um Videospielfiguren wird fortgesetzt
Obwohl momentan der Disney-Hit "Die Eiskönigin- Völlig unverfroren" in aller Munde ist und die Fans schon auf eine Fortsetzung warten, steht bei Disney vorerst ein anderer Animationsfilm im Vordergrund. Wie der Komponist Henry Jackman im Interview mit "Collide"' erzählt, plane man einen zweiten Teil des Films "Ralph reichts": "Ich kann nicht viel mehr verraten, als dass es auf dem Plan steht. Ich weiß auch nicht viel mehr, nur, dass an einer Story geschrieben wird. Ich würde mich wirklich wundern, wenn es nicht so wäre. Ich sage das nicht meinetwegen. Vergesst die Musik. Allein der Film an sich war meiner Meinung nach fantastisch, fantasievoll und einfach ein kreativer Film."

Der animierte Streifen feierte Ende 2012 Premiere und spielte weltweite umgerechnet rund 340 Millionen Euro ein. 'Ralph reichts' handelt von Videospiel-Charakteren aus Arcade-Automaten, die nur ihren Job machen und nachdem die Tore der Videospielhallen geschlossen werden, nach Hause fahren und ihr privates Leben genießen. Die Hauptfigur, 'Randale Ralph', hat nach über 30 Jahren von seinem Beruf genug und bricht aus seinem Alltagsleben aus. In seinem Abenteuer taucht er in den verschiedensten Videospielen auf und bringt alles durcheinander. Gesprochen wird 'Randale Ralph' im englischen Original von John C. Reilly, in der deutschen Fassung von Christian Ulmen. Ein Datum für die Fortsetzung ist noch nicht bekannt.

(13.07.2015) Update
Es ist über ein Jahr her, dass durch die Aussage von Komponist Henry Jackmann die Meldung verbreitet wurde, Walt Disney Pictures hätten eine Fortsetzung zu ihrem Animationsfilm "Wreck-It Ralph" ("Ralph reicht's") in Auftrag gegeben. Doch seitdem ruhte still der Gerüchte-See.

Aber nun hat Ralph in Gestalt seines Sprechers John C. Reilly selbst gesprochen und bestätigt, dass die Geschichte um die Videospielfiguren, die 2012 weltweit 471 Millionen Dollar eingebracht hatte und für den "Oscar" als "Bester Animationsfilm" nominiert wurde, weitergesponnen wird. Reilly verriet auf dem Irischen Filmfestival Galway Film Fleadh, dass er für "Wreck-It Ralph 2" unterschrieben habe.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.