Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Eli Wallach ist tot

Western-Star stirbt mit 98

Eli Wallach, bekannt aus Filmen wie 'The Good, the Bad, and the Ugly' und 'Die glorreichen Sieben', ist am Dienstag (24.06.2014) im Alter von 98 Jahren in New York verstorben. Das bestätigte jetzt die Tochter des Schauspielers gegenüber der Tageszeitung 'New York Times'. Wallach erlangte 1967 durch seine Rolle als Tuco in dem Western 'Zwei glorreiche Halunken' große Bekanntheit, in dem er an der Seite von Clint Eastwood spielte. Seinen Sprung auf die Kinoleinwände wagte er bereits ein Jahrzehnt vorher, nachdem er zuvor am Theater tätig war. Mit seinem Auftritt als Banditenchef Calvera in 'Die glorreichen Sieben' konnte er kurze Zeit später bereits international viel Anerkennung gewinnen. Der Charakterschauspieler war während seiner 60-jährigen Karriere zwar nie für einen Oscar nominiert, 2011 wurde er jedoch mit einem Ehrenoscar für sein Lebenswerk ausgezeichnet. Die Academy lobte den Star dafür, dass er "mühelos in einem großen Spektrum an Charakteren leben kann, während er jeder Rolle seinen unnachahmlichen Stempel aufdrückt."
Der US-Amerikaner war seit 1948 mit Anne Jackson verheiratet, die ebenfalls Schauspielerin war. Mit ihr hatte er drei gemeinsame Kinder. Seine letzte Filmrolle übernahm er mit 94 Jahren in 'Wall Street: Geld schläft nicht'.

Hier zur vollständigen Biografie von Eli Wallach.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.