Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Der begehrte 'Oscar'
Der begehrte 'Oscar'
© BANG Showbiz

Oscar-Rekord: 83 Filme aus dem Ausland eingereicht

Aus Deutschland ist Dominik Grafs "Die geliebten Schwestern" dabei

Am 22. Februar 2015 werden in Los Angeles im Dolby Theatre zum 87. Mal die Academy Awards, besser bekannt als Oscars, verliehen. Und alle Welt will dabei sein - nicht nur die altbekannten Stars und Mega-Regisseure, sondern auch die eine oder andere weniger bekannte Produktion aus dem Ausland.

Mit 83 Einreichungen für die Kategorie "Bester Film in einer nicht-englischen Sprache" ist ein Rekord in der Oscar-Historie aufgestellt worden. Zum allerersten Mal sind das Kosovo, Malta, Mauritanien und Panama dabei. Einsendeschluss war der 1. Oktober. Erst im vergangenen Jahr gab es mit 76 Anwärtern eine Rekordbeteiligung.

Deutschland geht mit Die geliebten Schwestern von Dominik Graf ins Rennen, dem Drama um die Liebe Friedrich Schillers zu den Schwestern Charlotte und Caroline von Lengefeld. Österreich hat den Austro-Western "Das finstere Tal" von Andreas Prochaska geschickt, während die Schweiz ihre Hoffnungen auf das Drama "Der Kreis" von Stefan Haupt setzt.

Ob es "Die geliebten Schwestern" überhaupt bis zu der Zeremonie nach Hollywood schaffen werden, erfahren sie im Januar: Am 8. Januar wird die Academy of Motion Picture Arts & Sciences eine "Halbfinalliste" mit neun Filmen veröffentlichen, bevor dann diese Liste auf fünf Produktionen reduziert wird. Diese Werke werden im Rahmen der Verkündung aller Nominierungen am 15. Januar bekannt gegeben werden.

Der letzte nicht-englischsprachige Streifen, der gleichzeitig eine Nominierung in der Hauptkategorie "Bester Film" erlangen konnte, war übrigens 2012 "Amour" von Michael Hanneke.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.