Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Jeremy Renner und seine Tochter
Jeremy Renner und seine Tochter
© Jeremy Renner / Instagram

Jeremy Renner geschieden

13 000 Dollar monatlicher Unterhalt für die Tochter

(31.12.2014) "Unüberbrückbare Differenzen"
Jeremy Renner
's Frau hat bereits nach zehn Monaten die Scheidung eingereicht. Nur vier Monate nach der Verkündung ist die Ehe am Ende. Noch-Ehefrau Sonni Pacheco, gab laut "TMZ" als Grund für die Scheidung "unüberbrückbare Differenzen" an. Das Paar hat zusammen eine einjährige Tochter namens Ava Berlin.

Pikant ist, dass die kanadische Schauspielerin ihren gestohlenen Reisepass sowie ihre Geburtsurkunde und Sozialversicherungskarte von dem Darsteller zurückverlangt. Des Weiteren möchte die Mutter einer Tochter das alleinige Sorgerecht sowie Unterhaltszahlungen erhalten. Des weiteren möchte sie auch den Range Rover fahren, den er ihr zur Verfügung gestellt hatte.

Das Paar hatten ihre Ehe zunächst geheim gehalten, erst vor vier Monaten gaben sie die Vermählung bekannt. Renner hielt es immer für sehr wichtig, ihre Privatsphäre zu schützen, hieß es. Im September sagte der 43-Jährige: "Private Angelegenheiten sind wichtig, ich möchte, dass sie ohne Schwierigkeiten ihren Tag bestreiten kann. Die Paparazzi folgen mir, das ist in Ordnung, aber ich möchte nicht, dass sie mich verfolgen, wenn meine Familie dabei ist."

(04.02.2015) Sorgerechtsstreit um die Tochter
Jeremy Renner und seine Noch-Ehefrau Sonni Pacheco streiten sich nach ihrer Trennung im Dezember um das Sorgerecht für ihre gemeinsame Tochter, die 22 Monate alte Ava.

Ursprünglich hatte das ehemalige Paar ein gemeinsames Sorgerecht beantragt. Nun fordert Pacheco jedoch das alleinige Sorgerecht für Ava, wie "TMZ" zu berichten weiß. Das Model hat in diesem Zusammenhang schwere Vorwürfe gegen den Schauspieler erhoben, die sie dazu veranlasst hätten, die gemeinsame Pflege ihres Kindes anzufechten.

Die Hauptsorge der Kanadierin ist, dass ihre Tochter bei ihrem ehemaligen Partner nicht sicher sei. So sei etwa sein Pool offen zugänglich und nicht eingezäunt. Ava könne dort jederzeit hineinfallen. Sorgen bereitet ihr auch die Waffensammlung Renners, die für jeden zugänglich und nicht weggesperrt sei. Insider berichteten, dass der Pool jedoch geschützt worden sei und die Waffen sich auch schon in einem gesicherten Schrank befunden haben, als Pacheco noch in dem Anwesen des Darstellers lebte.

Außerdem verlangt die Noch-Ehefrau hohe Summen an Unterhalt. Sie will angeblich einen Anteil am Vermögen Renners, der ihren Angaben zufolge 2014 umgerechnet drei Millionen Euro verdient habe und dessen Vermögen elf Millionen Euro betrage. Des Weiteren verlangt Pacheco, dass Renner für die Anwaltskosten in Höhe von 65.000 Euro aufkommt und weitere Ausgaben für den Gerichtsstreit in Höhe von 21.000 Euro zahlt.

Renner kommentierte diese Forderungen mit den Worten: "Such dir einen Job."

(30.12.2015) Update
Jeremy Renner
ist nun offiziell geschieden. Dem Klatschmagazin "People" zufolge endete die hitzige Scheidungsschlacht mit seiner Ex-Frau, der kanadischen Schauspielerin Sonni Pacheco, vorgestern mit der Finalisierung der Trennung.

Laut Gerichtsdokumenten haben sich die beiden Darsteller darauf geeinigt, das gemeinsame Sorgerecht für die zweijährige Tochter Ava wahrzunehmen. Renner muss darüber hinaus jeden Monat 13 000 Dollar Kindesunterhalt an seine Ex-Frau berappen. Sollte der 44-Jährige im Jahr mehr als 2,3 Millionen Dollar verdienen, gehen nochmals 5 Prozent des Überschusses an seine Tochter.

Offenbar ist Jeremy erleichtert über die Einigung, denn am selben Tag veröffentlichte er per Instagram ein Bild von sich und seiner Tochter mit der Unterschrift "Einkaufen / Hopsen für die Dame des Hauses".


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.