Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Betsy Palmer in Freitag, der 13.
Betsy Palmer in Freitag, der 13.
© Paramount Pictures

Jason's Mutter ist tot

Betsy Palmer war Mrs. Voorhees

Ihre berühmteste Filmrolle ist eine besonders berüchtigte: Betsy Palmer spielte die mörderische Mutter von Jason Voorhees in dem Horrorfilm "Freitag, der 13" von 1980. Nun ist die Darstellerin am Freitag im Alter von 88 Jahren in Connecticut friedlich eingeschlafen.

Als Pamela Betsy Hrunek und Tochter eines tschechischen Immigranten am 1. November 1926 in East Chicago im US-Bundesstaat Indiana geboren, studierte sie Theater und begann ihre Karriere in 1951 mit Auftritten in Fernsehserien. 1955 war sie erstmals auf der Kinoleinwand mit dem Kriminalfilm "Death Tide" zu sehen. Es folgten Nebenrollen in Streifen wie "Keine Zeit für Heldentum" von 1955 und "Der Stern des Gesetzes" von 1957, jeweils mit Henry Fonda in der Hauptrolle. Im Fernsehen wirkte sie über die Jahrzehnte in einzelnen Folgen von "Columbo", "Love Boat", "Mord ist ihr Hobby" mit. In "Unter der Sonne Kaliforniens" war sie in zwei Staffeln von 1989 und 1990 dabei. Palmer wurde besonders als Ratemitglied in der Fernsehshow "I've Got a Secret" bekannt, die von 1955 bis 1967 lief. Sie trat darüber hinaus am Broadway in Stücken wie "Cactus Flower" und "Same Time, Next Year" auf. Ihren letzten Auftritt vor einer Kamera hatte sie 2007 in dem kleinen Horrorfilm "Bell Witch: The Movie".

Die Rolle in "Freitag, den 13." hatte sie laut eigenem Eingeständnis nur angenommen, um ihr Auto abzubezahlen und dachte: "Was für ein Stück Scheiße! Das schaut eh kein Mensch." Als dann der Film zum Hit wurde und die Filmreihe länger und länger, nahm die Mimin ihren Ruhm in Horror-Fan-Kreisen an, war in Dokumentationen über die Paramount Pictures-Produktion zu sehen und trat auf Horrorfilm-Fan-Treffen auf.

Betsy Palmer heiratete 1954 Vincent Merendino; die Ehe wurde 1971 geschieden. Sie hinterlässt ihre 1962 geborene Tochter Melissa Merendino.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.