Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Erfolg nicht folgenlos

Angebot für "Pitch Perfect 2"-Regisseurin Elizabeth Banks

Der Erfolg mag viele Väter haben, aber im Fall von "Pitch Perfect 2", der Fortsetzung, die Universal Pictures 29 Millionen Dollar kostete, aber Stand heute bereits weltweit 253 Millionen Dollar eingebracht hat, ist man sich einig, dass er auch eine Mutter hat: Elizabeth Banks hat die Komödie inszeniert und produziert (und auch eine Nebenrolle übernommen), nachdem sie das Original von 2012 produziert hatte.

Nun wollen Universal auf die Erfolgs-Banks setzen und verhandeln laut "The Hollywood Reporter" mit der 41-Jährigen über den Regieposten für die Produktion "Red Queen". Als Vorlage dient das im Februar erschienene Jugendbuch von Victoria Aveyard, das den Auftakt zu einer Trilogie bildet. "Breaking Bad"-Autorin Gennifer Hutchinson hat dazu ihr Kinodebüt-Drehbuch verfasst.

Der Roman spielt in einer Welt, die durch die Farbe des Blutes getrennt ist. Normalbürger haben rotes Blut, während in den Adern der Elite mit übernatürlichen Fähigkeiten silbernes pulsiert. Im Mittelpunkt der Handlung steht Mare, eine 17-Jährige, die sich in einem Dorf als Diebin durchschlägt. Durch Zufall rettet sie ein Mitglied des königlichen Hofes, wird zum Dank vor Königin und König gebracht - und entwickelt auf einmal eigene übernatürliche Fähigkeiten.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.