Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Oswald the Rabbit
Oswald the Rabbit
© Walt Disney Studios

Verschollener Disney-Kurzfilm von 1927 aufgetaucht

"Sleigh Bells" im British Film Archive gefunden

In den Archiven des British Film Institute (BFI) in London ist ein altes Juwel aufgetaucht, das von filmgeschichtlichem Interesse ist. Ein Forscher des National Archives im BFI hat einen Schwarzweiß-Kurzfilm von Walt Disney aus dem Jahr 1927 entdeckt. Die Hauptrolle in dem sechsminütigen "Sleigh Bells" spielt Oswald the Rabbit, der als Vorläufer der ein Jahr später erschaffenen Mickey Mouse gilt. Der Kurzfilm zeigt auch Ortensia die Katze, Oswald's Frau.

"Wir sind froh, mit den BFI National Archives zusammen zu arbeiten, um diesen verlorenen Kurzfilm zu restaurieren", erklärt Andrew Millstein, Vorsitzender der Walt Disney Animation Studios. "Die Oswald-Kurzfilme sind ein wichtiger Teil der Studiogeschichte, und wir arbeiten mit Filmarchiven und privaten Sammlern überall auf der Welt daran, diese verlorenen Werke wieder herzustellen."

Das BFI National Archive wurde 1935 gegründet und ist inzwischen eine der größten und bedeutendsten Sammlungen von Kino- und Fernsehfilmen in der Welt mit über 180 000 Filmen und 750 000 Fernsehsendungen.

Nun soll "Sleigh Bells" eine feierliche Wiederaufführung erfahren: Am 12. Dezember 2015 soll er im Rahmen der BFI-Reihe "It’s A Disney Christmas: Seasonal Shorts", in der Weihnachtskurzfilme des Studios von den Dreißigern bis heute gezeigt werden, im British Film Institute gezeigt werden.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.