Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Yauenkü Miguee, Jan Bijvoet und Nilbio Torres in El...oba
Yauenkü Miguee, Jan Bijvoet und Nilbio Torres in El abrazo de la serpiente von / von Ciro Guerra, Andres Cordoba
© MFA+ FilmDistribution e.K.

Berlinale 2016 - Indigenous Cinema

Vom Amazonas ins Ewige Eis

Mit einem weinenden Auge verabschiedet sich NATIVe 2016 vom lateinamerikanischen Regionalschwerpunkt des letzten Jahres und kündigt gleichzeitig mit einem lachenden Auge die Arktis als nächsten geographischen Fokus für die Sonderreihe 2017 an. In diesem Brückenjahr, das beide Schwerpunkte verbindet, steht jeweils ein Film stellvertretend für eine der Regionen. Sie geben den Impuls für die Fortsetzung der Reise in den Hohen Norden.
"Das traditionelle Wissen der indigenen Menschen über die Natur und ihre Beobachtung der dramatischen Veränderungen der Umwelt, die uns alle betreffen, sind existentielle Themen und sehr präsent im internationalen indigenen Kino. Die beiden Filme des diesjährigen NATIVe-Programms greifen das auf und stehen damit auch exemplarisch für indigenes Filmschaffen weltweit", fasst NATIVe-Kuratorin Maryanne Redpath zusammen. Ob das Amazonasgebiet oder Nunavut (kanadische Arktis) – beides sind Ökosysteme, die durch das gewaltsame Eindringen der Menschen und die Folgen sowohl der Kolonialisierung als auch der Industrialisierung bedroht sind.
Die NATIVe-Wortveranstaltung "Exploring Perspectives on the Representation of Indigenous Film and Culture", der die ZDF-Dokumentation "Die Indianer kommen!" Indigene Völker im Humboldt Forum vorangestellt wird, widmet sich gemeinsam mit Vertretern des Ethnologischen Museums / Humboldt Forums und der ZDF-Autorin Carola Wedel Fragen und Positionen rund um die Arbeit mit indigenen Völkern.
Außerdem wird NATIVe mit internationalen Partnern auf dem European Film Market (EFM) wieder wie im letzten Jahr mit einem Stand vertreten sein und die gelungene Zusammenarbeit auch auf Markt-Ebene fortsetzen und weiterentwickeln.


Filmprogramm:

El abrazo de la serpiente (Der Schamane und die Schlange - Eine Reise auf dem Amazonas)
– Kolumbien / Venezuela / Argentinien 2015
Von Ciro Guerra
Eine bewegende Erzählung über das Wiedererwachen des mächtigsten Schamanen des Amazonas. Vergangenheit, Gegenwart und Zukunft vermischen sich als er eine Reise mit einem westlichen Forscher antritt, um eine heilige Pflanze zu finden, die Erleuchtung und Heilung verspricht.

Qapirangijuq: Inuit Knowledge and Climate Change
– Kanada 2010
Von Zacharias Kunuk und Ian Mauro
Die Eiseskälte der Arktis ist gefährdet. Die Stammesältesten der Inuit übermitteln ihre uralte Weisheit und die Beobachtungen über den Temperaturanstieg und daraus resultierende Folgen auf das alltägliche Leben in einem fesselnden, intimen Gespräch.


Weitere Meldungen zur Berlinale 2016



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.