VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Anthony Hopkins von "Hannibal"-Horror zu Stephen King

Castle Rock Entertainment plant Kurzgeschichtenverfilmung

Die Produktionsgesellschaft Castle Rock Entertainment hat mit ihren Adaptionen von Stephen King-Romanen und Geschichten den Autoren nicht nur für das Kinopublikum massenkompatibel, sondern sogar "Oscar"-würdig werden lassen.

Die Produktionsgesellschaft Castle Rock Entertainment hat mit ihren Adaptionen von Stephen King-Romanen und Geschichten den Autoren nicht nur für das Kinopublikum massenkompatibel, sondern sogar "Oscar"-würdig werden lassen. Castle Rock achtete dabei in ihrer Auswahl darauf, dass es weniger die blutrünstigen Horror-Stories aus dem endlosen Arsenal des Vielschreibers waren, die sie auf die Leinwände brachten, als die relativ subtilen Thriller oder Dramen. Die gelungensten Beispiele sind "Stand by Me" von 1986, "Misery" von 1990, "Die Verurteilten" von 1994 und - erst kürzlich - "The Green Mile". Nachdem Letzterer ein riesiger Erfolg weltweit geworden ist, will man diese gewinnträchtige Kombination natürlich fortsetzen und plant die Umsetzung einer Kurzgeschichtensammlung Kings vom letzten Jahr unter dem gleichen Titel: "Hearts in Atlantis". In ihr verliert ein Elfjähriger, der in Maine ohne Vater aufwächst, seine unschuldige Weltsicht während des Vietnamkrieges, als er sich mit einem alten Mann mit geheimnisvoller Vergangenheit anfreundet. Der Alte wird zu einer Art Lehrmeister des Jungen und macht ihn mit William Goldmans Roman "Herr der Fliegen" bekannt, woraufhin der Kleine die Mechanismen von Gier und Macht zu hinterfragen beginnt. Andere Teile der Geschichte beschäftigen sich mit den Schuldgefühlen derer, die sich vor der Einberufung drücken, und den Alpträumen von jenen, die aus dem Krieg wiederkommen. Der Schwerpunkt soll aber auf der Titelgeschichte um den Jungen liegen. Als Regisseur verhandelt man mit Scott Hicks (Bild), der sich auf dem Gebiet der Literaturverfilmung mit "Schnee, der auf Zedern fällt" gerade seine Sporen verdient hat. Ein Wunschkandidat für die Rolle des Mentoren ist Anthony Hopkins ("Instinkt"), der gegenwärtig in Florenz die "Das Schweigen der Lämmer"-Fortsetzung "Hannibal" dreht. Im Herbst, wenn Sir Anthony seine Arbeit daran beendet hat, würde passend die Produktion von "Hearts in Atlantis" starten.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.