Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Nelly und Monsieur Arnaud mit Emmanuelle Béart und...rault
Nelly und Monsieur Arnaud mit Emmanuelle Béart und Michel Serrault
© Rialto Pictures / Studiocanal / David Koskas

TV-Tipp für Montag (27.3.): Stille Liebe einsamer Seelen

Arte zeigt "Nelly & Monsieur Arnaud"

"Nelly & Monsieur Arnaud", Arte, 21:30 Uhr
Nelly (Emmanuelle Béart), eine gerade geschiedene Frau, trifft zufällig auf Monsieur Arnaud (Michel Serrault), einen in den Ruhestand gegangenen Verkäufer, und es entwickelt sich eine seltsame und spezielle Beziehung zwischen den Beiden.

Nach seinem eigenen Drehbuch inszenierte Claude Sautet ("Ein Herz im Winter") dieses französische Drama von 1995 mit einem ausgezeichneten Sinn für Nuancen und einfühlsamen Beobachtungen von der uneingestandenen Liebe zweier einsamer Menschen, getragen von großartigen Akteuren und auch leisem Humor.

Mit 1,5 Millionen Zuschauern wurde das Werk 1995 in Frankreich ein Erfolg. Er gewann den Italienischen Filmpreis und war für den Britischen Filmpreis als "Bester fremdsprachiger Film" nominiert. Bei den Französischen Filmpreisen war "Nelly & Monsieur Arnaud" für elf Césars nominiert: Als "Bester Film", für Regie, für das Drehbuch, für Hauptdarstellerin Emmanuelle Béart, für Hauptdarsteller Michel Serrault, für Nebendarstellerin Claire Nadeau, für die Nebendarsteller Michel Lonsdale und Jean-Hugues Anglade, für Musik, für den Schnitt und für den Ton. Gewinnen konnten Serrault und Regisseur Sautet.

Eine amerikanische Zuschauerin ist begeistert: "Ein exquisiter und wunderschön geschriebener und gespielter Film mit komplexen und interessanten, dabei völlig glaubwürdigen Charakteren. Wenn der Streifen auch von Gefühlen handelt, ist er niemals rührselig oder kitischig, und die Figuren machen kein Drama um des Dramas willen. Ich fand die Geschichte packend vom Anfang bis zum Ende."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.