Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Kill Bill: Volume 2 - Die Braut (Uma Thurman) und ihr...Liu)
Kill Bill: Volume 2 - Die Braut (Uma Thurman) und ihr Lehrmeister Pei Mei (Gordon Liu)
© Miramax Films

TV-Tipps für Sonntag (23.4.): Quentin Tarantino serviert eiskalte Rache

3sat zeigt "Kill Bill: Volume 2"

Für Spielfilmfreunde ist am Sonntagabend 3sat der Kanal der Wahl, denn hier laufen mit der italienischen Komödie "Viva la libertà" im Hauptprogramm und Quentin Tarantino's "Kill Bill: Volume 2" im Spätprogramm hintereinander zwei sehenswerte Streifen.

"Viva la libertà", 3sat, 21:45 Uhr
Als ein Politiker (Toni Servillo) verschwindet, wird er durch seinen verrückten Zwillingsbruder (Toni Servillo) ersetzt.

Regisseur und Drehbuchautor Roberto Andò ist ein Theaterregisseur, der auch ab und zu Kinofilme inszeniert und schreibt. Im Zuge der Euro-Krise sah er sich bemüßigt, in Form dieser Komödie Stellung zu beziehen zur Austeritätspolitik, unter der Italien zu leiden hatte und die ihr von Deutschland oktroyiert wurde - im Film ist immer von "der Kanzlerin" die Rede, auch wenn Angela Merkel namentlich nicht genannt wird. Dem Versagen der Institutionen und der Politiker setzt Andò in seinem bittersüßen Streifen den Unternehmergeist des Einzelnen entgegen.

In Italien hinterließ "Viva la libertà" 2013 an den Kinokassen keinen großen Eindruck, dafür um so mehr bei den Italienischen Filmpreisen, wo er für nicht weniger als ein Dutzend David di Donatello-Preise im Rennen lag, von denen er zwei gewinnen konnte: Für das Drehbuch und für Nebendarsteller Valerio Mastandrea.

Kritiker Avi Offer befand in "NYC Movie Guru": "Eine schlaue, erfrischend skurrile und witzige politische Satire, die mit einnehmenden Darstellungen von Toni Servillo in seiner Doppelrolle auftrumpft. Der Film könnte auch 'Politik auf Italienisch' heißen."



"Kill Bill: Volume 2", 3sat, 23:20 Uhr
Die Braut (Uma Thurman) setzt ihren Rachefeldzug gegen ihren früheren Boss und Liebhaber Bill (David Carradine), den einsiedlerischen Aufschneider Budd (Michael Madsen) und die verräterische einäugige Elle (Daryl Hannah) fort.

Der zweite Teil des in einem Rutsch gedrehten und ursprünglich auch als ein Film geplanten Thrillers voller Zitate und Querverweise, der durch den furiosen Einsatz zahlreicher filmischer Mittel beeindruckt. Im Gegensatz zum ersten Teil hat Regisseur und Drehbuchautor Quentin Tarantino dem Action-lastigen Ganzen nun auch mehr Handlung und Dialoge beigemischt, ohne dass die angemessen knallharte Fortsetzung dadurch verwässert würde. Die Gewaltdarstellungen sind insgesamt aber zurückhaltender, was sich auch in der weltweit niedrigeren Altersfreigabe widerspiegelte. So wurde "Kill Bill: Volume II" in Deutschland 2004 "Ab 16 Jahre" freigegeben, im Gegensatz zum Vorgänger ein halbes Jahr zuvor, der ein "Ab 18 Jahre" erhalten hatte.

Wie der erste Teil kostete dieser 30 Millionen Dollar (das gesamte Vier Stunden-Opus kam vor seiner Aufspaltung in zwei Parts auf Kosten in Höhe von 60 Millionen Dollar) und wurde mit weltweit 137 Millionen Dollar ein Erfolg, blieb aber hinter den 180 Millionen Dollar von "Volume I" zurück. Der einzige Wermutstropfen, denn ansonsten waren Kritiker und Zuschauer begeistert wie beim ersten Teil, und es setzte auch wieder Nominierungen: Erneut war Uma Thurman als "Beste Hauptdarstellerin" für einen Golden Globe nominiert, dazu gesellte sich David Carradine als "Bester Nebendarsteller".

Ein Zuschauer aus Los Angeles lobt: "Dieser Film ist wahnsinnig unterhaltsam. Tarantino nimmt die Zuschauer unverfroren auf eine Vergnügungsreise mit - einen Film mit heftiger Action, gemischt mit einigen der besten Dialoge, die ich je gehört habe. Tarantino ist ein toller Action-Regisseur, aber dieses Talent übertrifft er sogar noch mit seiner Fähigkeit, witzige, faszinierende Dialoge zu schreiben, wie dieser Streifen wirklich zeigt. Es gibt einige Momente, wo das Ganze etwas schleppend verläuft, aber schlussendlich ist das ein mitreißendes Erlebnis."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.