Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Hedi Schneider steckt fest -  Hedi (Laura Tonke), Uli...sche)
Hedi Schneider steckt fest - Hedi (Laura Tonke), Uli (Hans Löw) und ihr Sohn Finn (Leander Nitsche)
© Komplizen Film / Pandora Film 2015

TV-Tipp für Dienstag (18.7.): Laura Tonke bekommt es mit der Angst zu tun

ZDF zeigt "Hedi Schneider steckt fest"

"Hedi Schneider steckt fest", ZDF, 22:45 Uhr
Eine junge Frau (Laura Tonke) muss mit plötzlich auftretenden Panikattacken klar kommen.

In ihren zweiten Spielfilm nach "Hotel Very Welcome" widmet sich die Münchener Regisseurin und Drehbuchautorin Sonja Heiss einem delikaten Thema: Angststörungen. Und sie tut das im Gewand eines Dramas, das dem Thema tragikomische Momente abgewinnt und wie beiläufig in seelische Abgründe blickt, die - glaubt man den Statistiken - vielen Zuschauern bekannt vorkommen dürften.

Bei ihrer in Berlin und in Frankfurt am Main gedrehten Komplizen-Produktion konnte sie auf die großartige Laura Tonke zählen, die für ihre Leistung mit dem Deutschen Filmpreis geehrt wurde. Das Drehbuch erhielt eine Nominierung. Leider wollten trotz guter Kritiken nicht allzu viele Besucher den Streifen 2015 in den Programmkinos sehen; heute Abend wird er mit einem Schlag mehr Zuschauer erreichen als vor den Leinwänden.

Kritikerin Gaby Sikorski schrieb in "Programmkino.de": "Auch wenn das Drehbuch manchmal etwas unentschlossen zwischen Informationsvermittlung und Geschichtenerzählen schwankt, auch wenn die Leichtigkeit gelegentlich etwas gezwungen wirkt, so sind es doch die großartigen Darsteller und die angenehm natürlichen Dialoge, die den Film sehenswert machen – als kleine Komödie, die mutig mit Angst umgeht."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.