Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Blue Valentine - Cindy (Michelle Williams) und Dean...hzeit
Blue Valentine - Cindy (Michelle Williams) und Dean (Ryan Gosling) bei ihrer Hochzeit
© Central Film

TV-Tipps für Sonntag (25.2.): Michelle Williams und Ryan Gosling am Ende ihrer Liebe

ARD zeigt "Blue Valentine"

Der klassische Western "Spuren im Sand" des Traum-Duos John Ford und John Wayne im Arte-Hauptprogramm und das schmerzliche Drama "Blue Valentine" mit Michelle Williams und Ryan Gosling in Karrierebestform im ARD-Nachtprogramm sind am Sonntagabend die beste Spielfilmwahl.

"Spuren im Sand", Arte, 20:15 Uhr

Drei Gesetzlose (Pedro Armendáriz, Harry Carey Jr. und John Wayne) finden in der Wüste eine sterbende Frau und schwören, sich um ihr Baby zu kümmern.

"The Three Godfathers" - so auch der Originaltitel des Films - ist ein Roman von Peter B. Kyne, den dieser 1913 veröffentlichte und der ein großer Erfolg wurde. Regisseur John Ford ("The Grapes of Wrath") verfilmte diesen 1919 als "Marked Man" - der Streifen gilt als verschollen - mit Harry Carey. Gut 30 Jahre später adaptierte Ford den Stoff als seinen ersten Farbfilm erneut, diesmal mit Harry Carey's Sohn in der Hauptrolle. Dem 1947 verstorbenen Senior widmete John sein Werk.

Der hauptsächlich im kalifornischen Death Valley gedrehte Western, der wie so oft bei Ford mit grandiosen Landschaftsaufnahmen aufwartet, überzeugt mit seiner Selbstironie; die Verbindung zur biblischen Weihnachtsgeschichte mit den Heiligen Drei Königen wirkt indes etwas zu gesucht. Die 1,2 Millionen Dollar teure MGM-Produktion wurde 1948 bei Kritikern und beim Publikum mit einem Einspiel von 2,8 Millionen Dollar in den USA zum Erfolg.

Ein Zuschauer schwärmt: "Wundervoll, gefühlvoll, emotional und intelligent - sicherlich kein normaler Western. Er startet konventionell mit einem Bankraub, aber dann setzen die die Tiefgründigkeit und Intelligenz der Handlung und der Inszenierung ein. Diese Tiefe macht den Film unglaublich einnehmend, dazu kommen noch die guten Leistungen aller Darsteller."



"Blue Valentine", ARD, 00:15 Uhr
Die Ehe eines Paares (Michelle Williams und Ryan Gosling) von ihrem Kennenlernen bis zu ihrer Trennung.

21 Jahre war Michelle Williams alt, als sie das Drehbuch von Derek Cianfrance ("The Light Between Oceans") erhielt. 29 Jahre war sie alt, als endlich die Dreharbeiten zu dem Independent-Drama beginnen konnten. So lange hatte es gedauert, bis Cianfrance die eigentlich lächerlich geringe Summe von 1 Millionen Dollar zusammen geklaubt hatte. Der Regisseur selbst musste sogar umsonst arbeiten. Seinen ursprünglichen Plan, die Geschichte einer Ehe wirklich über mehrere Jahre zu drehen, konnte er bei diesem geringen Budget gar nicht verwirklichen.

Gedreht wurde in Brooklyn in New York City und in Honesdale im US-Bundesstaat Pennsylvania, damit Williams nicht von ihrer Tochter Matilda aus der Beziehung mit Heath Ledger getrennt wurde, nachdem ursprünglich in Kalifornien gedreht werden sollte. Aus Kostengründen wurde auf 16mm-Film und mit natürlichen Lichtquellen gedreht.

Am Schluss hatten sich alle Mühen gelohnt: "Blue Valentine" ist sicherlich keine einfache Kost, die emotional packende Darstellung einer Ehe am Ende lebt vor allem von den ungewöhnlich tiefen und kraftvollen Darstellungen von Michelle und Ryan.

Das Werk landete 2010 auf vielen Bestenlisten von Kritikern, erhielt sehr gute Rezensionen und sogar eine Oscar-Nominierung für Michelle Williams. Bei den Golden Globes war die Hauptdarstellerin ebenfalls nominiert, so auch ihr Kollege Ryan Gosling. Mit weltweit 16 Millionen Dollar dürfte die Produktion auch etwas Gewinn abgeworfen haben.

Kritiker Chase Whale urteilte in "Gordon and the Whale": "Derek Cianfrance taucht tief in das Glück und den Schmerz ein, den eine beschädigte Beziehung hervorrufen kann, und hat eine Geschichte ersonnen, die versteht, wie reale Romanzen wirklich funktionieren."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.