Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
I Feel Pretty Poster
I Feel Pretty Poster
© STX Entertainment

US-Filmstarts: Amy Schumer findet sich hübsch

Crowdsourcer "Super Troopers 2" mit guter Vorpremiere

Drei Premieren kommen am Wochenende auf den nordamerikanischen Kinomarkt, aber Analysten erwarten weder diese noch den amtierenden Spitzenreiter "Rampage" als neuen Tabellenführer, sondern den letzte Woche enttrohnten "A Quiet Place", der bereits in seine dritte Woche geht und dabei schon 110 Millionen Dollar eingesammelt hat. Der von Kritik und Publikum umjubelte Horrorfilm von und mit John Krasinski bekommt von Paramount Pictures nochmal 219 zusätzliche Kinos spendiert, so dass er nun 3808 Lichtspielhäusern zu sehen ist. 21 Millionen Dollar erwarten Branchenkenner für die 17 Millionen Dollar teure Produktion. Damit würde "A Quiet Place" sich die Kinokassenkrone von "Rampage" zurückerobern, der mit 4115 Spielorten zwar der meistgezeigte Streifen in Kanada und den USA bleibt, aber nur noch für 18 Millionen Dollar gut sein soll.

Bester Neustarter dürfte "I Feel Pretty" werden. Die auf Amy Schumer zugeschnittene Komödie steht auf 3440 Spielplänen. Die Darstellerin hat bisher zwei Werke mit ihrem Namen eröffnet: "Trainwreck" ("Dating Queen") debutierte 2015 mit 30 Millionen Dollar; "Snatched" ("Mädelstrip") letztes Jahr mit 19 Millionen Dollar. So viel wollen Branchenkenner der 32 Millionen Dollar teuren STX Entertainment-Produktion nicht zubilligen. Aufgrund der schlechten Kritiken, der Besorgnis erregenden ersten Mundpropaganda und der Apathie im Internet kalkuliert man mit 15 Millionen Dollar, was zu Bronze reichen könnte.

17 Jahre nach dem ersten Teil kommt mit "Super Troopers 2" die Fortsetzung auf die Leinwände. Mit gleichem Stab und gleicher Besetzung geht diese Komödie ins Rennen, die nur aufgrund des Fan-Enthusiasmus für das Original existiert. Die 4 Millionen Dollar Budget sind durch Crowdsourcing zusammen gekommen. Nun ist die Frage, wie weit das Zuschauerpotential über den harten Kern von Verehrern für den Streifen von und mit Jay Chandrasekhar hinaus reicht. Die Kritiker bieten keine Unterstützung, während die ersten Zuschauerreaktionen positiver ausfallen. Mit 1,3 Millionen Dollar aus den Vorpremieren am Donnerstagabend spülte die 20th Century Fox-Produktion schon etwas mehr in die Kassen als "I Feel Pretty". 2038 Filmtheater haben "Super Troopers 2" im Programm. 8 Millionen Dollar könnten für das Wochenende drin sein.

1046 Spielstätten präsentieren "Traffik". Der Thriller mit Paula Patton variiert das Thema von Urlaubern, die sich in der Wildnis einer kriminellen Bande erwehren müssen, und hat negative Kritiken erhalten. Ohne die Unterstützung der Presse und ohne große Star-Namen wird es die 4 Millionen Dollar teure Lionsgate-Produktion schwer haben. Mehr als 5 Millionen Dollar dürften nicht drin sein.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.