Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Dinky Sinky - Katrin Röver
Dinky Sinky - Katrin Röver
© Zorro Film © 24 Bilder

TV-Tipp für Dienstag (26.6.): Katrin Röver wünscht sich ein Kind

ARD zeigt "Dinky Sinky"

"Dinky Sinky", ARD, 01:25 Uhr
Eine Frau (Katrin Röver), die sich danach sehnt, Mutter zu werden, wird von ihrem Freund (Till Firit) verlassen.

Die aus Köln stammende Regisseurin und Drehbuchautorin Mareille Klein studierte an der Hochschule für Fernsehen und Film in München und gab 2016 mit diesem deutschen Drama ihr Spielfilmdebut, nachdem sie einige Kurzfilme und einen Dokumentarfilm gedreht hatte.

"Dinky Sinky" hat auch etwas Dokumentarisches, und zwar im besten Sinne nach dem Motto "Dem Leben abgelauscht". Die schauspielerischen Leistungen - allen voran der Hauptdarstellerin Katrin Röver - sind authentisch, und die Dialoge lebensnah und lakonisch. Ein angenehm leichter Streifen mit einigen treffenden Beobachtungen, der allerdings - ebenfalls wie im wirklichen Leben - auch ein paar Längen aufweist.

"Dinky Sinky" erhielt gute Kritiken und wurde auf dem Filmfest München aufgeführt, wo Klein's Drehbuch prämiert wurde.

Kritiker Andreas Fischer urteilte im Radio Köln: "Marielle Klein ist sehr direkt, sie überhöht nichts, sie dramatisiert nichts. Diese Ehrlichkeit macht 'Dinky Sinky' zu einem Film mit ziemlich heftigen Nachwirkungen - und das ist ganz großes Kino."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.