Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Roter Drache - Edward Norton und Anthony Hopkins
Roter Drache - Edward Norton und Anthony Hopkins
© Glen Wilson / Universal Studios

TV-Tipp für Mittwoch (4.7.): Anthony Hopkins beißt wieder zu

Kabel1 zeigt "Roter Drache"

"Roter Drache", Kabel1, 00:35 Uhr
Ein ehemaliger FBI-Agent (Edward Norton) wird beauftragt, den mysteriösen Serienmörder "The Tooth Fairy" (Ralph Fiennes) zu finden. Ihm zur Seite wird der inhaftierte forensische Psychiater Dr. Hannibal "The Cannibal" Lecter (Anthony Hopkins) gestellt.

1986 brachte Regisseur Michael Mann mit "Manhunter" erstmals die Figur des Hannibal Lecter auf die Leinwände. Der britische Darsteller Brian Cox verkörperte den kannibalischen Mörder damals - und kaum jemand nahm Notiz. Sechs Jahre später sah das schon anders aus, als Cox' Landsmann Anthony Hopkins in "Das Schweigen der Lämmer" den Part interpretierte. Und nachdem 2001 "Hannibal" ebenfalls ein weltweiter Erfolg geworden war, erinnerte sich Produzent Dino de Laurentiis, dass "Manhunter" ja kaum jemand kannte und man ihn daher noch mal - diesmal mit Hopkins - neu verfilmen könnte.

So machte sich Regisseur Brett Ratner ("X-Men: Der letzte Widerstand") daran, Thomas Harris' ersten Hannibal-Roman "Red Dragon" aus dem Jahr 1981, auf dem "Manhunter" basierte, diesmal unter dem Buchtitel zu verfilmen. Universal Pictures konnten ihm ein erlesenes Ensemble zur Verfügung stellen: Neben Hopkins wirken Emily Watson, Mary-Louise Parker, Edward Norton, Ralph Fiennes, Harvey Keitel und Philip Seymour Hoffman mit.

Ratner gelang ein kompetent gemachtes, allerdings nicht besonders originelles Werk, das 2002 nur gemischte Kritiken erhielt und den Erfolg von "Hannibal" nicht wiederholen konnte: Der 78 Millionen Dollar teure Streifen erlöste zwar weltweit 209 Millionen Dollar, aber das Publikum war offenbar "Hannibal"-satt. So geht "Red Dragon" wohl als dritter und letzter Auftritt von Hopkins in der Rolle, die ihn 1991 weltweit bekannt gemacht hatte, in die Annalen der Filmgeschichte ein.

Ein Zuschauer meint: "Der Roman war einer der besten, die ich je gelesen habe, daher war ich skeptisch gegenüber der Verfilmung. 'Manhunter' hat mich nie interessiert, aber diese Version hat mich wirklich überrascht. Brillante Darstellungen und eine exzellente Adaption des Buches gehen Hand in Hand in diesem unglaublichen Film, der dem Buch gerecht wird."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.