Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Dakota Fanning spielt in Einwandererdrama

"Sweetness in the Belly" wird in Äthiopien und Irland gedreht

Dakota Fanning steht in Irland für das Drama "Sweetness in the Belly" vor der Kamera. Der äthiopische Regisseur Zeresenay Berhane Mehari und Drehbuchautorin Laura Phillips adaptieren den gleichnamigen Roman der kanadischen Schriftstellerin Camilla Gibb aus dem Jahr 2005. Ursprünglich war Saoirse Ronan für die Hauptrolle vorgesehen. Die Dreharbeiten werden in Äthiopien fortgesetzt werden.

"Sweetness in the Belly" handelt von einer Waisen in Äthiopien, die nach Großbritannien flüchtet, dort in der Einwanderergesellschaft Londons Aufnahme findet und versucht, Menschen mit ihren versprengten Familienmitgliedern wieder zu vereinen, während sie eine leidenschaftliche Liebesaffaire mit einem Arzt eingeht.

Berhane Mehari's erster Spielfilm "Difret" gewann 2014 den Publikumspreis beim Sundance Film Festival und in der Panorama-Sektion der Berlinale.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.