Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Monsieur Claude 2 - Monsieur Claudes charmante...uchen
Monsieur Claude 2 - Monsieur Claudes charmante Töchter Isabelle (Frédérique Bel), Laure (Élodie Fontan), Ségolène (Émilie Caen) und Odile (Julia Piaton) wollen ihr Glück im Ausland versuchen
© Neue Visionen

Kinocharts international: "Monsieur Claude 2" bei über 5 Millionen Besuchern

"LEGO" und "Drachenzähmen" Kopf an Kopf in Großbritannien

In Frankreich, Großbritannien und Italien zeigen sich die Spitzenreiter stabil und locken die Zuschauer in Scharen. Erfreulich für die französische und die italienische Filmindustrie, dass jeweils heimische Komödien die ganz dicken Geschäfte machen.

Frankreich
Vier Wochen steht "Qu'est-ce qu'on a encore fait au bon Dieu?" ("Monsieur Claude und seine Töchter 2") nun schon an der Charts-Spitze hat hat immense 5,2 Millionen Zuschauer in seinen Sälen versammelt. Damit ist die heimische Komödie mit Christian Clavier mit großem Abstand der erfolgreichste Film des Jahres 2019. Das Original kam 2014 auf 12 Millionen verkaufte Karten. Von Platz vier auf zwei ging es am dritten Wochenende für den sich sehr gut behauptenden "How to Train Your Dragon: The Hidden World" hoch. Der US-Animationsstreifen zählt insgesamt 2,4 Millionen kleine und große Kinogänger. Bronze geht an den in seiner zweiten Woche laufenden US-Animationsstreifen "Ralph Breaks the Internet" ("Chaos im Netz"), der bei 1,3 Millionen jungen und älteren Interessierten steht. Bei zwei solchen Erfolgsfilmen ist offensichtlich kein Platz für einen dritten gewesen: "The LEGO Movie 2" floppt zum Auftakt als Neunter mit lediglich 171 000 verkauften Karten.

Großbritannien
Zweikampf der US-Animationsstreifen auch auf der Insel, wobei "The LEGO Movie 2" sich hier wesentlich besser schlägt als in Deutschland, Frankreich und den USA. Der Film mit der Stimme von Chris Pratt schafft den Hattrick an der Tabellenspitze und hat bis jetzt insgesamt 14 Millionen Dollar umsetzen können und rückt an den eine Woche länger laufenden "How to Train Your Dragon: The Hidden World" mit der Stimme von Jay Baruchel näher heran, der bei knapp 16 Millionen Pfund steht, wieder Bronze holte und der erfolgreichste Film des Kalenderjahres 2019 ist. Dazwischen behauptet sich die US-Komödie "Instant Family" ("Plötzlich Familie") mit Rose Byrne am zweiten Wochenende mit 6 Millionen Pfund. Erfolgreichster Film der vergangenen Wochen ist "Bohemian Rhapsody" mit Oscar-Gewinner Rami Malek und 53 Millionen Pfund in 18 Wochen.

Italien
Zwar kein Hattrick auf dem Kinokassenthron, denn am ersten Wochenende war er hinter "The Mule" hauchdünn als zweiter Sieger ins Ziel gegangen, aber am dritten Wochenende verteidigt "10 giorni senza mamma" die Tabellenführung. Die heimische Komödie mit Fabio De Luigi hat 6 Millionen Euro eingespielt und hält "The Mule" auf Distanz. Der US-Kriminalfilm von und mit Clint Eastwood verteidigt die Silber-Medaille und liegt bei 5,4 Millionen Euro. Auf dem dritten Platz debutiert mit schwachen 857 000 Euro "The LEGO Movie 2". Erfolgreichster Film der vergangenen Wochen ist "How to Train Your Dragon 3: The Hidden World" mit 7 Millionen Euro in vier Wochen. Erfolgreichste Filme des Jahres 2019 sind "Ralph Breaks the Internet" ("Chaos im Netz") und "Aquaman" mit jeweils 10,8 Millionen Euro.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.