Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Emma Thompson will nicht für John Lasseter arbeiten

Star zieht sich aus Animationsfilm zurück

Emma Thompson zieht sich aus dem Animationsstreifen "Luck" zurück. Der Grund: Die Produktionsfirma hat Anfang des Jahres den bei Walt Disney Animation Studios in Ungnade gefallenenen John Lasseter als Chef ihrer Animationsstreifen-Abteilung eingestellt.

Für Thompson nicht nur eine nicht nachvollziehbare Entscheidung, sondern auch ein ausreichender Grund, nicht mit dem Studio zusammen arbeiten zu wollen, wie sie in einem Brief an Skydance begründet, den sie auch zur "Los Angeles Times" sendete.

Die Engländerin schreibt: "Es kommt mir sehr seltsam vor, dass Sie und Ihre Firma jemanden wie Mr. Lasseter und dessen Muster an Fehlverhalten einstellen wollen, angesichts des derzeitigen Klimas, in dem man von Menschen in Ihrer Position erwarten kann, dass Sie sich der Herausforderung stellen. Wenn John Lasseter seine eigene Firma gründen würde, könnte jeder Angestellte selbst entscheiden, ob er ihm eine zweite Chance geben möchte. Aber Skydance-Angestellte, die ihm keine zweite Chance einräumen wollen, müssen bleiben und sich damit unwohl fühlen oder ihre Arbeit verlieren. Sollte es nicht John Lasseter sein, der SEINEN Job verlieren müsste, wenn die Angestellten ihm keine zweite Chance geben wollen? Ich kann nur das tun, was sich in diesen schwierigen Zeiten des Wandels und des sich erhebenden kollektiven Bewusstseins richtig anfühlt."

John ließ im November 2017 seinen Posten als Vorsitzender der Walt Disney Animation Studios ruhen - zunächst nur für ein halbes Jahr, wie es hieß -, nachdem gegen ihn Vorwürfe wegen ungebührlichen Verhaltens gegenüber weiblichen Angestellten laut geworden waren und der Filmemacher dies einräumen musste. Im Juni 2018 verkündeten Disney, dass Lasseter die Firma zum Jahresende gänzlich verlassen würde.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.