Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Deutsche Filmstarts: Sophie Turner erhält "X-Men"-Superkräfte

Origins-Story für "TKKG"

Eine verhaltene neue Kinowoche bringt den deutschen Zuschauern ein weiteres "X-Men"-Abenteuer, das diesmal eine Heldin in den Mittelpunkt stellt, ein Reboot der "TKKG"-Reihe und mit "Zwischen den Zeilen" eine Komödie mit Juliette Binoche. Was lohnt den Kinobesuch? Und wann lässt man das Portemonnaie besser stecken?

"X-Men: Dark Phoenix"
Fantasy
USA
113 Minuten
FSK 12

Unsere Empfehlung: Spart Euch das Geld!

Eine junge Mutantin (Sophie Turner) erhält durch eine Alien-Rasse gewaltige Superkräfte. Mit Hilfe der Mutanten Professor X (James McAvoy) und Magneto (Michael Fassbender) soll sie lernen, diese Kräfte zu kontrollieren, und sie nicht zur Zerstörung einzusetzen.

Siebter Teil aus dem "X-Men"-Hauptstrang und eine müde Angelegenheit. Drehbuchautor Simon Kinberg, der schon die Skripts für drei "X-Men"-Werke verfasst hatte, gibt mit diesem US-Fantasy-Film sein Regiedebut und setzt es komplett in den Sand. Eine blasse Flickschusterei, die miese Kritiken erhalten hat und von den ersten Zuschauern ebenfalls verrissen wird.

Unserem Kritiker Björn Schneider hat die 20th Century Fox-Produktion mittelprächtig gefallen: "Nach temporeichen und spektakulären ersten zwanzig Minuten geht dem Film die Luft aus. Hinzu kommt ein nicht vollends überzeugendes Story-Gerüst, bei dem es um ein exotisches, fremdartiges und letztlich nicht greifbares 'Etwas' geht."

_____________________________________________

"TKKG"
Abenteuer
Deutschland
95 Minuten
FSK 6

Unsere Empfehlung: Reingehen!

Drei Jungen (Manuel Santos Gelke, Lorenzo Germeno und Ilyes Moutaoukkil) und ein Mädchen (Emma Luise Schimpf) geraten in ein turbulentes Abenteuer um eine verschwundene kostbare Statue.

13 Jahre nach ihrem zweiten Leinwandauftritt "TKKG und die rätselhafte Mind-Machine" erhalten TKKG - seit 1979 bekannt durch die Jugendromane von Rolf Kalmuczak alias Stefan Wolf und die EUROPA-Hörspielreihe - ihre Origins-Story. Regisseur und Drehbuchautor Robert Thalheim ("Kundschafter des Friedens") erzählt in diesem deutschen Abenteuerfilm frisch und flott, mit viel Humor und Sinn für Fan-Nostalgie eine klassische TKKG-Handlung, die sich an den ersten drei Büchern orientiert. Warner Brothers Pictures haben großes Zutrauen in diese Produktion, denn sie haben bereits die Vorproduktion zu "TKKG 2" gestartet, der kommendes Jahr in die Kinos kommen soll.

Unser Rezensent Björn Schneider hat nichts dagegen: "Sympathische, mit unverbrauchten Darstellern und viel Witz ausgestattete Neuinterpretation eines unvergänglichen Klassikers."

___________________________________________________________

"Zwischen den Zeilen"
Komödie
Frankreich
107 Minuten
FSK 6

Unsere Empfehlung: Reingehen!

Ehen, Krisen und heimlichen Affären in der Pariser Literaturwelt, die zugleich durch die Digitalisierung unter Druck gerät.

Regisseur und Drehbuchautor Olivier Assays ("Personal Shopper") arbeitet in "Doubles Vies" - "Doppelte Leben", so der Originaltitel - nach "Die Wolken von Sils Maria" wieder mit Juliette Binoche zusammen und in ungewohnt leichtem Tonfall. Die französische Komödie überzeugt mit ihren guten Schauspielern und dem scharfzüngigen Drehbuch. Assays bricht hier nichts Neuem Bahn, aber dem Altbewährten haucht er frisches Leben ein. Die Kritiken sind einhellig gut, die Zuschauer aber kehrten der Alamode-Produktion in Frankreich den Rücken.

Unser Kollege Christopher Diekhaus hält einen Kinobesuch für angesagt: "Dass permanentes Debattieren enorm anregend sein kann, demonstriert Olivier Assayas mit seinem in der Literaturbranche angesiedelten Film auf eindrucksvolle Weise."

Hier geht es zu den kompletten Filmstarts


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.