Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Ice Age 2 - Jetzt taut's
Ice Age 2 - Jetzt taut's
© 20th Century Fox Home Entertainment

TV-Tipp für Mittwoch (12.6.): Diego, Manny und Sid streben zu Höherem

Kabel1 zeigt "Ice Age 2"

"Ice Age 2 - Jetzt taut's", Kabel1, 22:15 Uhr
Manny (gesprochen von Arne Elsholtz), Sid (gesprochen von Otto Waalkes) und Diego (gesprochen von Thomas Fritsch) entdecken, dass die Eiszeit zu Ende geht und machen sich auf die Reise zu höher gelegenen Orten.

Vorhang auf für den erfolgreichsten Film in Deutschland des Jahres 2006! Im Trend mit dem Rest der Welt war der zweite Teil der vier Jahre zuvor begonnenen "Ice Age"-Saga hier zu Lande ein phänomenaler Erfolg: 8,7 Millionen Zuschauer sahen sich die Animationsfiguren an, bei denen das Eichhörnchen Scrat - das auch im Teaser-Trailer effektiv die Werbekampagne eröffnet hatte - der heimliche Star war. Weltweit kam der 80 Millionen Dollar teure 20th Century Fox-Zeichentrickfilm auf 660 Millionen Dollar und war damit der dritterfolgreichste Streifen des Jahres. Ein Quantensprung gegenüber dem ersten Teil, der 383 Millionen Dollar eingespielt hatte.

Der Erfolg von "Ice Age" hatte Regisseur Carlos Saldanha und seinem Team 2002 carte blanche für eine Fortsetzung gegeben, für die sich diese Zeit ließen. Offenbar waren alle Beteiligten von dem großen Erfolg ihres Werkes überrascht und hatten noch keine Pläne für einen Nachfolger in der Schublade. Ein Jahr darauf schlossen Blue Sky Studios mit Fox einen Vertrag über mehrere Jahre, der auch eine "Ice Age"-Fortsetzung vorsah.

Ein neues Autorentrio machte sich daran, eine weitere Geschichte für das Eiszeittrio zu ersinnen - und tat sich sichtbar schwer damit, wie das Ergebnis auf der Leinwand demonstriert. Die Animationen sind beeindruckend und Scrat's Missgeschicke witzig, aber handlungsmäßig fällt der Nachfolger deutlich unter die Messlatte des Originals. Was aber nur die Zuschauer in den USA, wo weniger Karten verkauft wurden als vier Jahre zuvor, zu stören schien.

Kritiker Matthew Turner befand für "ViewLondon": "Beeindruckend animierte, familienfreundliche Komödie mit liebenswerten Figuren und einigen großartig komischen Szenen."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.