Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Fast & Furious: Hobbs & Shaw - Poster
Fast & Furious: Hobbs & Shaw - Poster

US-Filmstarts: Dwayne Johnson und Jason Statham raufen sich zusammen

"Hobbs und Shaw" hat Charts-Spitze vor Augen

Bevor kommende Woche gleich fünf neue Filme um die Publikumsgunst in Kanada und den USA wetteifern werden, gestaltet es sich heute wie in der vergangenen Woche mit lediglich einem Neustarter sehr übersichtlich.

Universal Pictures bringen nach acht "Fast & Furious"-Streifen, die ihnen seit 2001 weltweit 5 Milliarden Dollar Umsatz beschert haben, nun den ersten offiziellen Ableger der Reihe in satte 4523 Spielstätten. "Hobbs & Shaw" fokussiert auf den von Dwayne Johnson und Jason Statham verkörperten Figuren aus den "Fast & Furious"-Teilen und ist von Action-Spezialist David Leitch ("Deadpool 2") für immense 200 Millionen Dollar in Szene gesetzt worden.

Und offenbar gelungen, denn die Kritiken und die erste Mundpropaganda sind positiv für den Thriller. Allerdings wird es laut Analysten nicht zu den Umsatzhöhen reihen, die beispielsweise der letzte Part "The Fate of the Furious" vor zwei Jahren mit seinem Premierenergebnis in Höhe von 98 Millionen Dollar erreichte. Dafür läuft der Kartenvorverkauf zu mau. Ein Debut von bis zu 65 Millionen Dollar scheint wahrscheinlicher. Dies würde locker zur Übernahme der Tabellenführung von "The Lion King" reichen, für den an dessen drittem Wochenende bis zu 38 Millionen Dollar kalkuliert werden.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.