Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
The Favourite - Intrigen und Irrsinn - Emma Stone...arah)
The Favourite - Intrigen und Irrsinn - Emma Stone (Abigail), Olivia Colman (Queen Anne) und Rachel Weisz (Lady Sarah)
© 20th Century Fox

Vier Europäische Filmpreise für "The Favourite"

"Systemsprenger"-Komponist John Gürtler gewinnt

Die European Film Academy und EFA Productions haben die ersten Preisträger bekannt gegeben, die bei den diesjährigen 32. European Film Awards geehrt werden. Eine achtköpfige Jury hat basierend auf der EFA Spielfilmauswahl 2019 die Gewinner in den Kategorien Kamera, Schnitt, Szenenbild, Kostüm, Maskenbild, Filmmusik, Ton und Visuelle Effekte ausgewählt.

Die Jury besteht aus der französischen Cutterin Nadia Ben Rachid, dem kroatischen Kameramann Vanja Černul, der deutschen Komponistin Annette Focks, der niederländischen Maskenbildnerin Gerda Koekoek, dem irischen Kostümbildner Eimer Ní Mhaoldomhnaigh, dem portugiesischen Bühnenbildner Artur Pinheiro, dem norwegischen Tonkünstler Gisle Tveito und dem ungarischen Visuelle Effekte-Künstler István Vajda.

Mit vier Auszeichnungen für Kameramann Robbie Ryan, Cutter Yorgos Mavropsaridis, Kostümbildnerin Sandy Powell und Maskenbildnerin Nadia Stacey ist das britische Drama "The Favourite" schon einmal reich bedacht worden und damit auch der Favorit auf den Preis als "Bester Film", der auf einer Gala am 7. Dezember in Berlin bekannt gegeben werden wird.

Die Auszeichnung für die "Beste Ausstattung" ging an Antxon Gómez für das spanische Drama "Dolor y gloria" ("Leid und Herrlichkeit"), für die "Beste Musik" wird der deutsche Komponist John Gürtler für "Systemsprenger" ausgezeichnet, die besten Tonkünstler sind Eduardo Esquide, Nacho Royo-Villanova und Laurent Chassaigne für das spanisch co-produzierte uruguayische Drama "La noche de 12 anos", und für ihre Visuellen Effekte werden Martin Ziebell, Sebastian Kaltmeyer, Néha Hirve, Jesper Brodersen und Torgeir Busch für das schwedische Drama "Om det oändliga" geehrt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.