Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers - Mark Hamill
Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers - Mark Hamill
© Walt Disney Studios Motion Pictures Germany

Kinocharts Deutschland (9. - 12.1.): Die Macht ist mit "Star Wars"

"Jumanji - The Next Level" erreicht die nächste Stufe

Die Weihnachtsferien sind vorbei, und sofort sackt der Kinobesuch in Deutschland auf ein mäßiges Niveau ab. Aber das ist nur die halbe Wahrheit. Die Neustarts lockten einfach zu wenige Interessierte hinter dem Ofen hervor.

Der deutsche Fantasy-Film "Vier zauberhafte Schwestern" mit Hedda Erlebach schaffte es ja wenigstens noch, mit 110 000 jungen und älteren Zuschauern sechsstellig zu werden, aber die US-Horrorfilme "The Grudge" mit Andrea Riseborough und "Underwater" mit Kristen Stewart brachten es auf bloß 52 000 beziehungsweise 11 000 verkaufte Karten. Auch das US-Drama "Queen & Slim" mit Jodie Turner-Smith erreichte lediglich 32 000 Kinogänger.

Derweil schaffte "Star Wars - Der Aufstieg Skywalkers", was ihm in den USA nicht vergönnt gewesen ist - ein viertes Wochenende als Spitzenreiter. Inzwischen haben 4,7 Millionen Interessierte den US-Science Fiction-Film mit Mark Hamill gesehen.

Ebenfalls erfolgreich laufen noch der US-Abenteuerfilm "Jumanji - The Next Level" mit Dwayne Johnson, der in fünf Wochen 2,0 Millionen Karten abgesetzt hat; die deutsche Komödie "Das perfekte Geheimnis" mit Wotan Wilke Möhring und 4,9 Millionen Zuschauern; das deutsche Drama "Als Hitler das rosa Kaninchen stahl" mit Riva Krymalowski, das in drei Wochen die halbe Million vollgemacht hat und jetzt bei 617 000 kleinen und größeren Besuchern liegt; und nicht zuletzt der erfolgreichste Film des Jahres 2019 in Deutschland, "Die Eiskönigin 2", der 6,2 Millionen Mal die Kinosessel füllen konnte.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.