oder
Morbius - Jared Leto
Morbius - Jared Leto
© Sony Pictures

Kinocharts USA (1. - 3.4.): "Morbius" kapert die verlorene Stadt

Schlechter Ruf, solides Ergebnis

Nicht jeder Marvel-Film kann ein "Spider-Man" sein. Oder sei es auch nur ein "Venom". Aber besieht man sich die absolut miesen Kritiken und ebensolche Mundpropaganda für "Morbius", dann müssen Columbia Pictures für ein Premierenwochenende in Höhe von 39 Millionen Dollar dankbar sein. Das liegt zwar Welten unter zum Beispiel des Debuts von 80 Millionen Dollar ihres "Venom" oder den 90 Millionen Dollar ihres "Venom: Let There Be Carnage", aber zur Eroberung der Tabellenführung reichte es locker.

Mit 4268 Kinos verfehlte der 75 Millionen Dollar teure Fantasy-Film den Status als meistgezeigter Streifen Kanadas und der USA knapp gegenüber Ex-Spitzenreiter "The Lost City" und dessen 4283 Lichtspielhäusern. Im Ausland spielte das Jared Leto-Werk 45 Millionen Dollar ein, so dass das weltweite Gesamteinspiel nach dem ersten Wochenende bei 84 Millionen Dollar steht.

"The Lost City" holte am zweiten Wochenende Silber mit 14 Millionen Dollar, was einem erheblichen Umsatzrückgang von minus 51 Prozent im Vergleich zum Debutwochenende für den Abenteuerfilm mit Sandra Bullock entspricht. Die 74 Millionen Dollar teure Paramount Pictures-Produktion, die international erst am 15. April breit starten wird, steht in Nordamerika jetzt bei alles in allem 54 Millionen Dollar.

Ebenfalls einen Rang nach unten verdrängt wurde "The Batman". Am fünften Wochenende spielte die 200 Millionen Dollar teure Warner Brothers Pictures-Produktion 10 Millionen Dollar ein und schraubt ihr Gesamtergebnis auf 349 Millionen Dollar. Mit gemäßigten minus 47 Prozent Umsatzrückgang im Wochenendvergleich hält sich der Fantasy-Film mit Robert Pattinson weiter beachtlich gut. Im Ausland läuft es für die DC Comic-Adaption mit 361 Millionen Dollar genauso gut - weltweit haben die Kassen laut zu einer Melodie von 710 Millionen Dollar geklingelt.

Gut laufen derweil noch der Columbia-Abenteuerfilm "Uncharted" mit Tom Holland und 139 Millionen Dollar in sieben Wochen; der Columbia-Fantasy-Film "Spider-Man: No Way Home" mit schon wieder Tom Holland und 802 Millionen Dollar in 16 Wochen und das United Artists-Drama "Dog" von und mit Channing Tatum und 60 Millionen Dollar in sieben Wochen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.