oder
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse -...mayne
Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse - Callum Turner und Eddie Redmayne
© Warner Bros.

Kinocharts Deutschland (14. - 17.4.): "Phantastische Tierwesen" phantastisch

"Eingeschlossene Gesellschaft" ausgeschlossen

Das herrliche Osterwetter kam den deutschen Kinobesitzern natürlich nicht zupass, aber immerhin diejenigen, die den Spitzenreiter "Phantastische Tierwesen: Dumbledores Geheimnisse" spielten, mussten sich weniger grämen. Mit 452 000 Zuschauern am zweiten Wochenende erreichte der US-Fantasy-Film ein phantastisches Ergebnis, das für das beste Startwochenende dieses Jahres gut gewesen wäre. Das Jude Law-Werk zog somit rund die Hälfte des Gesamtpublikums in die Säle und verteidigte nicht nur mit Abstand die Tabellenführung, sondern die Warner Brothers Pictures-Produktion war damit auch die einzige, die auf ein sechsstelliges Ergebnis kam. Die "Harry Potter"-Fanbase scheint hierzulande unerschütterlich, aus Deutschland kommt das beste Auslandsergebnis des Wochenendes. Insgesamt steht der dritte "Phantastische Tierwesen" bereits bei 1,5 Millionen Besuchern und damit nur knapp hinter den 1,6 Millionen Kinogängern, die nach elf Tagen 2018 "Grindelwalds Verbrechen" gesehen hatten.

Weniger viel versprechend verlief das Debut von "Eingeschlossene Gesellschaft". Die deutsche Komödie mit Anke Engelke erreichte nur schwache 76 000 Interessierte.

Besser läuft es derweil für den US-Fantasy-Film "Sonic the Hedgehog 2" mit James Marsden und 583 000 verkauften Karten in drei Wochen; den US-Fantasy-Film "The Batman" mit Robert Pattinson und 1,6 Millionen Zuschauern in sieben Wochen; den US-Animationsstreifen "Die Gangster Gang" mit 508 000 kleinen und größeren Besuchern; den US-Abenteuerfilm "Uncharted" mit Tom Holland und 1,4 Millionen Kinogängern in neun Wochen sowie das deutsche Drama "Wunderschön" von und mit Karoline Herfurth und 1,4 Millionen Interessierten in elf Wochen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.