oder
Upgrade - Logan Marshall-Green
Upgrade - Logan Marshall-Green
© Universal Pictures International

TV-Tipp für Freitag (8.7.): Logan Marshall-Green entwickelt übermenschliche Kräfte

RTL2 zeigt "Upgrade"

"Upgrade", RTL2, 23:55 Uhr
Ein nach einem brutalen Überfall querschnittsgelähmter und technophober Mann (Logan Marshall-Green) nimmt er das Angebot eines Technik-Genies (Harrison Gilbertson) an, sich einen Computerchip einsetzen zu lassen, der ihm die Beweglichkeit zurück geben soll.

Eine der unbekannteren Blumhouse-Produktionen, die der amerikanische Quick&Dirty-Produzent Jason Blum ("The Black Phone") diesmal im australischen Melbourne drehen ließ. Wie stets bei Blumhouse Productions war das Budget mit 3 Millionen Dollar niedrig, aber Regisseur und Drehbuchautor Leigh Wannell ("The Invisible Man") machte das Beste aus den vergleichsweise mickrigen Mitteln: Sein australischer Science Fiction-Film ist gut erzählt, stilsicher inszeniert und mischt messerscharfen Humor mit überzeugender Action. Ganz wie der Protagonist selbst bekommt die altmodische Handlung einen High-Tech-Antrieb.

"Upgrade" erhielt 2018 gute Kritiken, kam aber mit weltweit 16 Millionen Dollar Umsatz nur zu einem Achtungserfolg. Es fehlte wohl einfach ein zugkräftiger Star, wenn auch der amerikanische Hauptdarsteller Logan Marshall-Green eine großartige Leistung bot. Immerhin reichte der Umsatz, um Blum und Wannell eine Fortsetzung in Form einer TV-Serie anzukündigen.

Der Film wurde für sieben Australische Filmpreise nominiert: Für Drehbuchautor Leigh Wannell, Komponist Jed Palmer, Cutter Andy Canny, die Bühnenbildner, die Maskenbildner, die Visuellen Effekte und den Ton.

Kritiker Richard James-Havis schrieb in "South China Morning Post": "Es ist ungewöhnlich, einen Film zu entdecken, der gleichermaßen spannend, zeitgemäß und intellektuell herausfordernd ist."



Hier geht es zum kompletten TV-Programm


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.