VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ungesunder Lebenswandel?

Billy Bob Thornton mußte ins Krankenhaus

Eine Eßstörung hat Billy Bob Thornton schon eingeräumt, aber an seinem Krankenhausaufenthalt soll ein Herzinfarkt Schuld gewesen sein

Am vergangenen Wochenende ist Billy Bob Thornton ins Cedars-Sinai Hospital in Los Angeles eingeliefert worden. Laut seiner Sprecherin Michelle Bega habe er sich wegen einer Virusinfektion behandeln lassen und sei schon am Montag wieder entlassen worden. Klatschreporter wollen allerdings wissen, daß der 45jährige am Dienstag noch immer im Hospital lag, und man munkelt von einem Herzinfarkt. Zudem sei seine Frau Angelina Jolie, die gerade in Großbritannien "Tomb Raider" dreht, nach Los Angeles geflogen - was sie wegen einer Grippe wohl kaum getan hätte.

Klar ist, daß der spindeldürre Darsteller vor zwei Jahren gesundheitliche Probleme hatte, die durch eine von ihm eingeräumte Magersucht herrührten, welche sich im Zuge des Abnehmens für eine Rolle eingestellt hatte. Er ist davon nach eigenen Angaben inzwischen jedoch völlig geheilt. Billy Bobs Arbeitspensum hat jedenfalls noch nicht gelitten: Ende des Jahres kommen zwei Filme von ihm in die Kinos: Die von ihm geschriebene und inszenierte Familienkomödie "Daddy and Them", in der er auch mitspielt, und der von ihm geleitete Western "All the Pretty Horses" mit Matt Damon. In einigen Wochen soll Thornton mit Bruce Willis in "Outlaws" auch wieder vor die Kamera treten.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.