VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Artur Brauner: Filmball zum 80. Geburtstag

Herzog und Kohl schickten Gratulationen

"Mich gibt’s nur einmal" – so heißt seine Biographie.

Und einmalig war auch die Party des deutschen Filmproduzenten, die er zu seinem 80. Geburtstag in Berlin schmiß. 500 Stars und Sternchen aus Film und Fernsehen kamen in sein Cinemaxx-Kino "Colosseum", um den Produzenten von mehr als 250 Kinofilmen zu feiern. Die Laudatio hielt ZDF-Intendant Dieter Stolte, der daran erinnerte, daß der Mainzer Sender 1963 mit einem in Brauners CCC-Studios gedrehten Film auf Sendung ging. Unter den Gästen sah man Horst Buchholz und Katja Riemann, Regisseur Dieter Wedel ("Der König von St. Pauli"), und Petra Schürmann. Artur "Atze" Brauner machte sein Geld mit leichter Kinokost wie Schlagerfilmen und Karl-May-Verfilmungen. Aber auch anspruchsvolle Werke, wie "Hitlerjunge Salomon" realisierte der Grand Seigneur des deutschen Films immer wieder, um an die jüngere deutsche Geschichte zu erinnern. Brauner entging nur knapp dem Holocaust – er konnte aus einem Konzentrationslager flüchten.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.