VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Szenen einer Ehe

Bette Midlers TV-Ehemann schmiß die Brocken hin

Bette Midler fühlt sich wie ein Mistkäfer, allerdings nicht wegen ihres geflohenen TV-Ehemanns

In David Lettermans Talkshow gab es für Bette Midler ("Noch einmal mit Gefühl") kein Halten mehr: Ihre neue Fernsehserie "Bette", die seit dem 11. Oktober ausgestrahlt wird, sei das bisher "Schlimmste, was mir je in meinem Leben passiert ist. Ich bin wie ein Mistkäfer, der diesen Mistballen einen Berg raufrollt."

Daß bei einer solchen Stimmung der Hauptdarstellerin nichts Gutes wachsen kann, ist klar, und die CBS-Sitcom hat denn jetzt auch einen sichtbaren Tiefpunkt erreicht. Kevin Dunn ("Echoes"), der in der Reihe den Ehemann von Miss Midler spielte, verließ vor zwei Wochen die Produktion, nachdem er lediglich zehn Episoden abgedreht hatte. Zwar wurde offiziell von einer "einvernehmlichen Entscheidung" gesprochen, doch Mitarbeiter der Produktion ließen durchsickern, daß wohl eher die miese Stimmung am Drehort für Dunns Abgang verantwortlich gewesen ist. Angeblich verabscheuten sich Bette und Kevin so sehr, daß es zum offenen Eklat zwischen den Beiden vor versammelter Mannschaft gekommen sei. Während eines Probendurchlaufs habe man sich auf "Ich hasse Dich"-Niveau beschimpft. "Dies alles geschah etwa um sechs Uhr abends. Am nächsten Tag wurde verkündet, daß Kevin die Produktion verlassen würde", erzählt eine Quelle vom Drehort.

Für die Serie, deren Einschaltquoten seit dem Start stark gefallen sind, ist das nicht die erste Demission. Nach nur zwei Folgen wurde Lindsay Lohan ("Ein Zwilling kommt selten allein"), die Miss Midlers Tochter verkörperte, durch Marina Malota ("Der schmale Grat") ersetzt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.