VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Brad Renfro zu zwei Jahren auf Bewährung verurteilt

Dümmer als die Polizei erlaubt

Brad Renfro ("Der Musterschüler") ist von einem Gericht in Fort Lauderdale, Florida am Donnerstag zu zwei Jahren Gefängnis auf Bewährung und einer Geldstrafe von mehr als 4000 Dollar verurteilt worden. Die Verurteilung erfolgte wegen Diebstahls, hätte aber genau so gut wegen Dummheit verkündet werden können.

Denn als Renfro und ein 24 Jahre alter Kumpel vor dem Morgengrauen des 28. August eine 15 Meter lange Yacht aus dem Holiday Harbour von Fort Lauderdale entwenden wollten, vergaßen sie, alle Leinen zu lösen, so daß das 175 000 Dollar teure Schiff am Heck beschädigt wurde. Zwei Leute, die auf einem anderen Boot geschlafen hatten und vom Krach geweckt wurden, riefen die Polizei. Brad wurde verhaftet und wegen des versuchten Diebstahls angeklagt. Außerdem verdächtigte die Staatsanwaltschaft den 18jährigen, zum Tatzeitpunkt unter Drogeneinfluß gestanden zu haben. Der in Knoxville, Tennessee lebende Schauspieler hielt sich wegen der Dreharbeiten zu dem Film " The Bully" in Florida auf.

"Ich habe keine Entschuldigung oder coole Sprüche, um mich aus der Sache rauszuwinden"
, streifte Renfro vor Richter Ronald Rothschild am Broward County Circuit das Büßergewand über. Der Richter ordnete an, daß der Mime dem Besitzer der Yacht 4200 Dollar an Schadenersatz und Reparaturkosten zahlen muß. An die Polizei von Fort Lauderdale muß Brad 141 Dollar an Untersuchungskosten überweisen.

Für Renfro war es nicht die erste Begegnung mit Ordnungshütern und Justiz: Bereits 1998 wurde er verhaftet, als die Polizei zwei Päckchen Kokain und Marihuana bei ihm fand. In einer Einigung vor Gericht stimmte er zu, sich von Zeit zu Zeit Drogentests zu unterziehen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.