VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Kurzschlußhandlung

Wesley Snipes will Tod seiner Tochter rächen

In Kanada haben die Dreharbeiten zu dem Drama "Liberty Stands Still" begonnen, in dem Wesley Snipes sich für den Tod seiner Tochter an Linda Fiorentino und Oliver Platt rächen will

Manchmal geht es auch ganz schnell. Laut Produzent Gary Pearl brauchte sein Film "Liberty Stands Still" gerade mal sechs Wochen von der Idee bis zum Drehbeginn letzter Woche im kanadischen Vancouver. "Das Drehbuch erregte meine Aufmerksamkeit wegen seiner Qualität und seiner Botschaft. Ich bin erfreut, daß ich durch die hochkarätigen Schauspieler, die wir gewinnen konnten, und durch die Unterstützung, die wir erfahren haben, bestätigt worden bin."

Hilfreich war für den ehemaligen Schauspielagenten, daß er mit einem Schlag drei Stars seiner Ex-Agentur WMA gewinnen konnte: Linda Fiorentino ("Ein heißer Coup"), Wesley Snipes ("The Art of War") und Oliver Platt ("Ein Herz und eine Kanone"). Lions Gate Films und die deutsche Cinerenta finanzieren nun das elf Millionen Dollar teure Projekt.

Die kanadische Werbefilmregisseurin Kari Skogland inszeniert die Geschichte um Snipes, der die Waffenhändlerin Fiorentino als Geisel nimmt, nachdem er erfahren hat, daß sie und ihr Mann Oliver die Waffe besorgt hatten, die benutzt wurde, um seine Tochter zu töten. Ebenfalls an Bord ist Martin Cummins ("Freitag, der Dreizehnte: Todesfalle Manhattan"), der Lindas Geliebten spielt.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.