VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Ashley Judd im Domina-Look?

"Catwoman"-Film soll "Batman" in Erinnerung rufen

Um „Batman“ zu neuen Höhenflügen zu bewegen, will Warner Bros. der „Batman“-Gegnerin „Catwoman“ einen ganzen Film widmen. In das Katzenkostüm soll angeblich Ashley Judd schlüpfen...

Not macht erfinderisch - auch in Hollywood. Nachdem „Batman und Robin“ nicht wirklich viele Zuschauer in die Kinos locken konnte, rauchten bei Warner Bros. die Köpfe auf der Suche nach Wiederbelebungsmöglichkeiten für die Comic-Serie. Ergebnis des Brainstormrs: Ein Batman-Prequel, „Batman: Year One“, dass von Darren Aronofsky (Requiem for a Dream) realisiert werden soll; eine Live-Action Version des WB cartoons Batman Beyond und schließlich ein ganzer Film rund um „Batman“-Gegnerin Catwoman.

Möglicherweise könnte „Catwoman“ ihren Konrahenten „Batman“ sogar überleben. Denn Warner Bros hofft, dass ein Film um die Katze im Domina-Look gut genug ankommt, um daraus eine ganze Serie basteln zu können. Düster und stylish wie die von Tim Burton inszenierten „Batman“-Versionen soll „Catwoman“ werden. Die Hoffnungen von Warner Bros ruhen nun angeblich auf den schmalen Schultern von Ashley Judd, die laut Branchenblatt Variety als Hauptdarstellerin angeheuert wurde. Judd gilt seit ihrem „Doppelmord“-Erfolg als Kassenmagnet, ihr neuester Kinostart, die Romantik-Komödie „Someone Like You“ stieg diese Woche mit 10,3 Mio. Dollar Einnahmen auf Platz zwei der amerikanischen Kinocharts ein.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.