VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Harmonische Nachbarschaft

Miramax will Komödie mit Jet Li produzieren

Angeblich hat er selbst die Idee zu dem Film gehabt, und die macht sich für Jet Li bezahlt: Miramax zahlen ihm zehn Millionen Dollar für die noch unbetitelte Komödie

Jet Li ("Romeo Must Die") möchte es demnächst etwas heiterer angehen lassen und in einer Komödie mitwirken. Der Star aus Hongkong hat bei Miramax für über zehn Millionen Dollar für eine noch unbetitelte Produktion unterschrieben, zu der Robert Mark Kamen ("Das fünfte Element"), der auch für Lis neuen Fox-Thriller "Kiss of the Dragon", der am 6. Juli in den Vereinigten Staaten anläuft, das Skript beigesteuert hat, das Drehbuch schreiben wird. Angeblich basiert die Geschichte zu der Miramax-Produktion auf einer Idee Lis. Ein tibetischer Mönch gewinnt eine Reise nach New York, wo er in einer Nachbarschaft Harmonie stiftet.

Miramax-Chef Harvey Weinstein war die treibende Kraft hinter dem Vertragsabschluss mit dem 38jährigen, von dem er sagt, dass es "immer aufregend ist, mit ihm zusammenzuarbeiten, besonders wenn man sieht, wie leidenschaftlich er bei diesem Projekt dabei ist, das er persönlich erdacht und entwickelt hat." Jet bezeichnet den Streifen als "eines der wichtigsten Projekte meiner Karriere, und ich freue mich darauf, einem weltweiten Publikum eine Geschichte über Mitgefühl und Güte zu bringen." Möglicherweise werden das Studio und der Chinese danach noch einen zweiten Film gemeinsam drehen.

Aber eins nach dem Anderen: Für den ersten Film, dessen Dreharbeiten im Herbst beginnen sollen, ist noch kein Regisseur engagiert worden. Klar ist lediglich, dass die Kampfszenen von dem aus Hongkong stammenden Veteranen Cory Yuen choreographiert werden, der bereits an Lis "Kiss of the Dragon" und an dessen Columbia-Abenteuerfilm "The One", an dem die Dreharbeiten letzten Monat zu Ende gegangen sind, mitgearbeitet hat. Li wird jetzt erstmal in dem chinesischen Abenteuerfilm "Hero" von Zhang Yimou ("Heimweg") mitwirken, in dem es um die Beziehung zwischen Chinas erstem Kaiser und seinem Attentäter geht.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.