VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

"Spirited Away" erobert Japan

Japanischer Zeichentrickfilm rüttelt an "Titanic"-Thron

Nach "Prinzessin Monoke" übertrifft sich Hayao Miyazaki selbst: Sein "Spirited Away", bereits erfolgreichster japanischer Film aller Zeiten, ist auf dem Weg, der erfolgreichste überhaupt in Japan zu werden

1997 wurde der japanische Zeichentrickfilm "Monoke Hime" alias "Prinzessin Monoke" zum erfolgreichsten Film aller Zeiten im Land der aufgehenden Sonne. Insgesamt spielte der Streifen von Hayao Miyazaki umgerechnet 163 Millionen Dollar ein, wurde kurz darauf allerdings von "Titanic" überrundet, der knapp 220 Millionen Dollar einbrachte.

Jetzt ist Miyazaki gerade dabei, sich den Box Office-Thron im zweitgrößten Kinomarkt der Welt wiederzuholen. Mit seinem neuen Animationsstreifen "Sen to Chihiro no kamikakushi" alias "Spirited Away" hat er seinen eigenen Rekord bereits eingestellt: "Spirited Away" ist mit inzwischen umgerechnet 171 Millionen Dollar der erfolgreichste japanische Film aller Zeiten. Doch selbst ein Rütteln am Thron von "Titanic" als erfolgreichstem Film überhaupt in Japan scheint möglich: Noch am letzten, dem neunten Wochenende blieben die Zuschauerzahlen von "Spirited Away" mit einem lediglich leichten Rückgang von nur sieben Prozent im Vergleich zum Wochenende davor nahezu stabil, während die Hollywood-Streifen stark nachließen.

"Spirited Away" handelt von einem kleinen Mädchen, das in die Welt der Götter reist, um ihre in Schweine verzauberten Eltern zurückverwandeln zu lassen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.