VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Forest Whitaker
Forest Whitaker
© BANG Showbiz

Forest Whitaker schmeißt das Handtuch

Regisseur verließ "Fat Albert"-Film

Wegen angeblich "kreativer Differenzen" mit Autor Bill Cosby hat Forest Whitaker vor drei Wochen die "Fat Albert"-Produktion verlassen. Die Fox-Komödie liegt nun auf Eis

Seit drei Wochen liegt nun die "Fat Albert"-Produktion auf Eis. Das Projekt befand sich im Stadium der Vorproduktion und sollte diesen Monat vor die Kameras gehen. Doch Regisseur Forest Whitaker, derzeit als Schauspieler in "Panic Room" zu sehen, verließ die 20th Century Fox-Produktion - wie es heißt, wegen Unstimmigkeiten mit Drehbuchdebutant Bill Cosby.

Nun ist Cosby nicht irgendwer: Als einer der erfolgreichsten afro-amerikanischen Komiker und reichsten Entertainer der letzten Jahrzehnte ist "Fat Albert" vor allem sein Kind. Er hat die Zeichentrickfigur des übergewichtigen schwarzen Jugendlichen und seiner Freunde erfunden, die von 1972 bis 1982 erfolgreich auf CBS lief, und Fat Albert seine Stimme geliehen. Als der 64jährige nun seinen Traum verwirklichen konnte, eine Realversion für die Leinwand daraus zu machen, und er mit Charles Kipps das Drehbuch schrieb, war klar, dass er seine Vision von "Fat Albert" durchsetzen würde.

Regisseur Whitaker, dessen dritter Film als Regisseur nach "Waiting to Exhale" von 1995 und "Eine zweite Chance" von 1998 dies geworden wäre, hatte scheinbar andere Vorstellungen als Bill und musste zwangsläufig den Kürzeren ziehen. "Er und Bill hatten wirklich kreative Differenzen hinsichtlich dessen, wohin sich der Film bewegen sollte - es geht nur darum, dass der Regisseur den Film anders sah", betonte Fox-Sprecher Jeffrey Godsick die "freundschaftliche Trennung." Die Produktion sei nun "vorübergehend" gestoppt und 20th Century Fox prüften, wann es weitergehen werde. Man suche einen neuen Regisseur. Der vorgesehene Premierentermin 25. Dezember wird mit Sicherheit nicht mehr einzuhalten sein.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.