VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Martin Sheen: Mund zu!

Mit Klebeband

Mund zu, Peace drauf. So erschien Martin Sheen am Mittwoch zu einer kirchlichen Nachtwache in Los Angeles.

Mund zu, Peace drauf. So erschien Martin Sheen am Mittwoch zu einer kirchlichen Nachtwache in Los Angeles. 60 Kriegsgegner hatten sich versammelt, um für eine sichere Rückkehr der US-Soldaten zu beten und um ihre Solidarität mit zwei katholischen Priestern zu bekunden, die seit dem 5. März fasten.

Reverend Michael Kennedy las ein von Sheen verfasstes Statement vor:
"Nationalismus und Militarismus sind zu den Göttern unseres Götzendienstes geworden, auf Kosten unserer Humanität. Durch eine Art verrückter Logik werden die Männer, Frauen und Kinder im Irak zu Kollateralschäden degradiert, während die Hunde des Krieges auf Baghdad zu kriechen."

Warum das Klebeband? Der 62jährige Schauspieler kämpfte in den letzten Wochen vehement für das Recht auf eine freie Meinungsäußerung - besondern für Hollywood-Berühmtheiten, die von Studios und Medien wegen kritischer Aussagen zum Irak-Krieg unter Druck gesetzt wurden.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.