VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Konfus:

Anna Paquin in "Margaret"

An Kenneth Lonergans Teen-Drama "Margaret" beteiligt sich eine beeindruckende Reihe von Hollywood-Größen - in den Hauptrollen Anna Paquin, Matthew Broderick, Matt Damon und Mark Ruffalo, als Produzenten Sydney Pollack und Anthony Minghella

Kenneth Lonergan ("You Can Count on Me") dreht ab September ein New Yorker Teenagerdrama mit dem Titel "Margaret". Die Hauptrolle spielt die Kanadierin Anna Paquin ("Das Piano", "X-Men"-Reihe), mit dabei sind außerdem Matthew Broderick ("Die Frauen von Stepford"), Matt Damon ("Brothers Grimm"), Mark Ruffalo ("Vergiß mein nicht!", "Collateral", Foto unten), Lonergans Gattin J. Smith-Cameron ("You Can Count on Me") und Jeannie Berlin.

Der Film dreht sich um die 17jährige Lisa Cohen, deren Leben dank ihrer selbstsüchtigen Mutter Joan und der hoffnungslosen Schwärmerei für ihren Mathelehrer schon nicht wirklich einfach ist - und das noch wesentlich komplizierter wird, als sie einen Busfahrer mit koketten Worten ablenkt und so einen Unfall verursacht, durch den eine Frau - in Lisas Armen - stirbt. "Margaret" kommt übrigens als Person nicht vor, sondern in einem Gedicht von Gerard Manley Hopkins, das im Film in einer Schulszene vorgelesen wird.

Lonergan konnte einige einflussreiche Helfer für das Projekt gewinnen: Das Drehbuch schrieb er im Laufe der letzten zwei Jahre mit Unterstützung der Produzenten Scott Rudin (unter anderem "Hautnah", "The Village", "School of Rock", "Iris"), Gary Gilbert ("Garden State") und des Regisseurs Sydney Pollack ("Tootsie", "Die Dolmetscherin"). Außer diesen beteiligen sich als Koproduzenten noch Anthony Minghella (der Regisseur von "Cold Mountain" und "Heaven") und Dan Halsted (der Produzent von "Garden State" und "Jenseits aller Grenzen").


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.