VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Vereint für einen guten Zweck:

Matt Damon und Ben Affleck

Damon und Affleck drehen wieder zusammen: ein auf Tatsachen basierendes Drama über zwei Anwälte, die fünfzehn Jahre lang für einen unschuldig zum Tode Verurteilten kämpften

Acht Jahre ist ihr gemeinsamer Durchbruch mit "Good Will Hunting" schon her. Höchste Zeit also, dass Matt Damon und Ben Affleck (Foto links) wieder mal gemeinsam auftreten, zumal sie privat eng befreundet und Teilhaber der Produktionsfirma LivePlanet sind.

Das Studio Touchstone Pictures macht's möglich: Derzeit entwickelt man ein Drama nach einer wahren Begebenheit, das Damon und Affleck als beherzte Anwälte zeigen wird, die fünfzehn Jahre lang unbeirrt gegen ein Todesurteil kämpfen.

Michael Banks und J. Gordon Cooney (Foto rechts unten) retteten ihrem Mandanten John Thompson das Leben, ohne dafür einen Cent zu bekommen - ihr Auftrag war "pro bono", also ein untentgeltlicher Service für das öffentliche Wohl. Ihr Büro in Philadelphia gab insgesamt 1,7 Millionen Dollar für den Fall aus.
Thompson warf man 1984 vor, einen Geschäftsmann getötet zu haben. Er beharrte darauf, unschuldig zu sein. Neun mal setzte man Termine für seine Hinrichtung fest, die regelmäßig von Banks und Cooney mit neuen Einsprüchen verhindert wurden. 1999 war damit Schluss: Die Anwälte sahen keine Möglichkeit mehr, Thompsons Tötung ein weiteres mal zu verhindern. Da tauchte in letzter Sekunde ein Beweis für seine Unschuld auf, der 1985 zurückgehalten worden war.

Affleck spielt Banks, Damon Cooney. Wer den Film inszenieren wird, ist noch offen. Chris Murphey schreibt das Drehbuch.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.