VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder
Jackie Chan, Chris Tucker und Jingchu Zhang in 'Rush...ur 3'
Jackie Chan, Chris Tucker und Jingchu Zhang in 'Rush Hour 3'

Unerwünscht

„Rush Hour 3“ in China verboten

Jackie Chan-Sequel angeblich ohne Erfolgsaussichtenbei Chinas Kinogängern

Chinas Filmzensoren haben beschlossen, die Action-Komödie „Rush-Hour 3“ auf den Leinwänden des Landes nicht zuzulassen. Das staatliche Filmbüro hat den Film mit Jackie Chan und Chris Tucker kurzerhand aus dem Programm genommen. Allein in Hong Kong wird das Sequel in die Kinos kommen.

Zur Begründung der Zensurmaßnahme stellte das Filmbüro die hübsche Behauptung auf, der Film habe in China keine Erfolgsaussichten. Eine durchsichtigere Begründung aber hätten sich die staatlichen Zensoren wohl kaum einfallen lassen können: Die ersten beiden „Rush Hour“-Teile liefen auch in China sehr erfolgreich, Hauptdarsteller Jackie Chan gehört zu den beliebtesten Darstellern der Volksrepublik. So wird denn auch spekuliert dass nicht etwa mangelnde Erfolgsaussichten für das Verbot verantwortlich sind, sondern eine den Verantwortlichen unliebsame Anspielung auf Chinas organisierte Kriminalität - Chris Tucker und Jackie Chan machen in „Rush Hour 3“ auch einer chinesischen Triaden-Familie das Leben schwer. Organisierte Kriminalität aber wird in der Volksrepublik zunehmend zum Problem und ist entsprechend ein politisch recht sensibles Thema.

Sowohl die chinesischen, als auch die amerikanischen Rechteinhaber verkneifen sich, wenig überraschend, jeglichen Kommentar.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.