VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Rachel Weisz:

Alte Ägypterin

Der "Mumien"-Star kehrt nach Ägypten zurück, für das Historienepos "Agora", einem neuen englischsprachigen Werk des spanisch-chilenischen Regisseurs Alejandro Amenábar ("Das Meer in mir", "The Others")

Der "Mumien"-Star Rachel Weisz (37) kehrt nach Ägypten zurück - allerdings nicht für ein weiteres Sequel, sondern für das Historienepos "Agora", einem neuen englischsprachigen Werk des spanisch-chilenischen Regisseurs Alejandro Amenábar ("Das Meer in mir", "The Others").
Weisz spielt Hypathia, eine Philosophin und Astrologin im römisch besetzten Alexandria des vierten Jahrhundert nach Christi Geburt. Max Minghella ("Syriana") - der 22jährige Sohn des britischen Regisseurs Anthony Minghella - übernimmt die männliche Hauptrolle: Er stellt ihren Sklaven Davus dar. Die Story von Mateo Gil ("Das Meer in mir", "Abre los ojos/Vanilla Sky") beschreibt, wie sich das Christentum in Alexandria ausbreitet. Während Hypathia verzweifelt versucht, antikes Wissen und Brauchtum zu bewahren und gleichzeitig den Anfeindungen standzuhalten, sieht Darius im Christentum einerseits Chance auf Freiheit - andererseits ist er in seine Herrin verliebt und versucht, sie zu beschützen.
Ashraf Barhom
("Operation: Kingdom", "Paradise Now) spielt den übereifrigen Mönch Ammonius. Oscar Isaac - Joseph in Catherine Hardwickes "Es begab sich aber zu der Zeit..." - wird als Orestes zu sehen sein, der ebenfalls in Hypathia verliebt ist. Mit dabei sind außerdem Michael Lonsdale ("München"), Rupert Evans ("Hellboy") und Homayoun Ershad ("Drachenläufer"). Die Dreharbeiten starten am Montag auf Malta.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.