VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Carrie Fisher in Entzugsanstalt

Schauspielerin bekennt sich zu Medikamentenabhängigkeit

Carrie Fisher, bestens bekannt als "Prinzessin Leia" aus "Star Wars", befindet sich momentan in einer Drogenentzugsanstalt, da sie nach eigenen Angaben abhängig von verschreibungspflichtigen Medikamenten ist. Die Pressesprecherin der Schauspielerin, die übrigens ihren Lebensunterhalt inzwischen auch als Drehbuchautorin verdient, erklärte, Fisher habe sich freiwillig für den Entzug entschieden und in die Anstalt einweisen lassen.
Auslöser sei eine Reihe von Zahnoperationen gewesen, nach denen sie Schmerzmittel eingenommen habe. Doch die Kombination dieser ärztlich verschriebenen Mittelchen und der Medikamente, welche die manisch-depressive Fisher ohnehin regelmäßig einnimmt, führte schließlich zur Abhängigkeit. Daher entschloss sich die Schauspielerin, die schon früher unter Alkohol- und Kokainabhängigkeit gelitten hatte, für einen Drogenentzug.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.