VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Knightley als "My Fair Lady"?

Für Hauptrolle in Musical-Verfilmung im Gespräch

Keira Knightley soll Eliza Doolittle in einer neuen Filmversion des Broadwayhits "My Fair Lady" spielen

Columbia Pictures wird eine neue Filmversion des Musicalhits "My Fair Lady" auf die Leinwand bringen. Über die Rolle der Eliza Doolittle verhandelt Keira Knightley ("Abbitte"), ein möglicher Regisseur und weitere Darsteller sind noch nicht im Gespräch.
Die Songs des Broadwayhits werden auch im Film zu hören sein. Zusätzlich planen die Verantwortlichen, für das Drehbuch mehr Szenen aus der Vorlage - George Bernard Shaws Drama "Pygmalion" - heranzuziehen, die einst auch für "Pretty Woman" Pate stand.
"My Fair Lady" spielt 1912 und dreht sich um den Sprachwissenschaftler Professor Higgins, der auf dem Blumenmarkt bei Covent Garden die arme Verkäuferin Eliza Doolittle trifft. Ihr vulgäres Cockney-Englisch - in deutschen Versionen gewöhnlich breitestes Berlinerisch - ist ihm ein Beispiel für die Entstellung des Hochenglischen. Higgins ist davon überzeugt, dass sie sich sofort in eine angesehenere Person verwandeln könne, wenn sie nur vernünftig sprechen lernen würde. Eliza nimmt seine Äußerungen als Angebot auf und besucht Higgins unverhofft, um Unterricht zu nehmen. Er will sie zunächst abweisen, lässt sich aber von seinem Freund Oberst Pickering zu einer Wette verleiten: Wenn es Higgins gelänge, innerhalb von sechs Monaten aus dem ungebildeten Blumenmädchen eine echte Lady zu machen, würde er für die Ausbildung bezahlen. Als "Abschlussprüfung" soll ein Diplomatenball im Buckingham Palace herhalten...
Das Musical wurde bereits 1964 von George Cukor erfolgreich verfilmt, mit Audrey Hepburn und Rex Harrison in den Hauptrollen.



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.