VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Spike Lee verfilmt "Time Traveller"

Biopic über den Physiker Ronald Mallett

Spike Lee plant, die Memoiren von Ronald Mallett zu verfilmen. Mallett war einer der ersten afroamerikanischen Physikprofessoren und ist für seine Forschung über die Möglichkeit des Zeitreisens bekannt

Spike Lee ("Inside Man") wird das Buch "Time Traveler: A Scientist's Personal Mission to Make Time Travel a Reality" verfilmen, die Memoiren von Ronald Mallett, einem der ersten afroamerikanischen Physikprofessoren. Lee beschreibt "Time Traveler" als eine "auf vielen Ebenen fantastische Geschichte und außerdem eine Vater-und-Sohn-Saga über Verlust und Liebe."
Mallett, der heute an der Universität von Connecticut forscht und lehrt, beschreibt in dem Buch seinen Aufstieg aus den Slums der Bronx zum gefeierten Akademiker - und seine Besessenheit von der Möglichkeit des Zeitreisens. Diese fing im Alter von zehn an, kurz nachdem sein Vater im Alter von 33 Jahren an einem Herzinfarkt verstarb. Mallett beschloss daraufhin, zurück in die Vergangenheit zu reisen, um ihn zu retten. Heute gilt er als einer der wichtigsten Forscher auf dem Gebiet.
Mallett schrieb seine Memoiren zusammen mit dem New York Times-Autor Bruce Henderson. Lee erwarb die Filmrechte mit seinem eigenen Geld und wird auch die Adaption vornehmen. Wann er "Time Traveller" inszeniert, ist noch offen.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.