VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Roland Emmerich inszeniert "Foundation"

SciFi-Abenteuer nach Isaac Asimov

Emmerich übernimmt Produktion und Regie der ersten Filmversion von Isaac Asimovs "Foundation"-Zyklus

Columbia Pictures hat sich am Donnerstag gegen Warner Bros. und 20th Century Fox durchgesetzt: Das Studio erwarb die Filmrechte an Isaac Asimovs legendärem "Foundation"-Zyklus.
Roland Emmerich ("10.000 B.C.") soll den ersten Film der Reihe inszenieren und wird mit seinem "Centropolis"-Partner Michael Wimer außerdem die Produktion übernehmen. Hätte Warner den Zuschlag bekommen, wäre Alex Proyas ("I, Robot", "Dark City") der Regisseur.
"Foundation" war ursprünglich eine Trilogie, die sich um die Rettung einer galaktischen Zivilisation dreht, in deren Zentrum der überkuppelte Planet Trantor liegt. Dort entwickelt der Mathematiker Hari Seldon die Wissenschaft "Psychohistorik", mit der das Verhalten von Menschen über Jahrhunderte hinweg vorhergesagt werden soll.
Details über die Filmversion(en) sind noch nicht bekannt.

Emmerich (53) hat zuletzt den Apokalypsethriller "2012" abgedreht, der im Juli in die Kinos kommt. Außer "Foundation" entwickelt er derzeit auch ein Remake von Richard Fleischers SciFi-Klassiker "Die fantastische Reise" (1965).



Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.