VG-Wort
Die Domain Spielfilm.de verwendet Cookies für funktionale und analytische Zwecke. Durch die Nutzung unserer Seite erklärst Du Dich damit einverstanden. Weitere Cookie-Informationen findest Du hier.

Ok, einverstanden!

oder

Johnny Depp als "American Dream"

Von Vanessa Paradis

Johnny Depp tritt erstmals neben Vanessa Paradis auf, mit der er seit zwölf Jahren liiert ist

Johnny Depp und Vanessa Paradis stehen für "My American Dream" erstmals gemeinsam vor der Kamera, wie Depp jüngst BangShowbiz verriet: "Vanessa spielt die französische Feministin Simone de Beauvoir, und ich spiele ihren Lover Nelson Algren, einen richtigen Macho."
Simone de Beauvoir (*1908, †1986) veröffentlichte 1949 ihre feministischen Thesen in "Das andere Geschlecht" und wurde damit zum Star unter den europäischen Intellektuellen. Zwanzig Jahre zuvor lernte sie den späteren Philosophen Jean-Paul Sartre kennen, mit dem sie für den Rest ihres Lebens eines offene Beziehung pflegte. In den amerikanischen Schriftsteller Algren - der Autor von "Der Mann mit dem goldenen Arm" - verliebte sich Beauvoir 1947. Die Beziehung hielt fünf Jahre.
Depp und Paradis sind seit zwölf Jahren ein Paar und haben zwei gemeinsame Kinder, Lily-Rose Melody (*1999) und Jack Christopher Depp III (*2002). Vor zehn Jahren sollten die beiden bereits zusammen in Terry Gilliams "The Man Who Killed Don Quixote" auftreten, das allerdings an einer Katastrophenlawine am Set scheiterte.
"My American Dream" wird der Schwede Lasse Hallström inszenieren, der mit Depp schon für "Gilbert Grape – Irgendwo in Iowa" (1993) und "Chocolat" (2000) zusammenarbeitete. Die Dreharbeiten starten voraussichtlich erst 2011.


Spielfilm.de-Mitglied werden oder einloggen.